Diskuswurf Erfolgsserie von Olympiasieger Harting gerissen

Diskuswerfer Robert Harting hat einen Rekord verpasst: Beim World Challenge Meeting in Hengelo musste er sich nach 35 Siegen in Folge jenem Gegner geschlagen geben, der ihm die dahin letzte Niederlage zugefügt hatte.

Diskuswerfer Robert Harting (Archivbild): Erste Niederlage nach 35 Siegen
DPA

Diskuswerfer Robert Harting (Archivbild): Erste Niederlage nach 35 Siegen


Hamburg - Die Erfolgsserie von Diskus-Olympiasieger Robert Harting ist nach 35 Siegen in Folge gerissen. Beim beim World Challenge Meeting in Hengelo verlor er gegen Piotr Malachowski. Der Pole, der Harting bei der EM 2010 auch die letzte Niederlage zugefügt hatte, schleuderte das Gerät auf 71,84 Meter. Es war die viertbeste Weite, die jemals erzielt wurde.

Harting kam mit 69,91 Metern auf den zweiten Platz. Er verpasste damit knapp die Einstellung der Rekord-Siegesserie von Virgilius Alekna aus Litauen, der 37-mal in Folge ungeschlagen geblieben war. Hartings größter sportlicher Erfolg war bislang die Goldmedaille bei den Olympischen Sommerspielen in London im vergangenen Sommer, als er eine Weite von 68,27 Metern warf.

buc/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.