Gegen die Schweiz Zverev und Kerber verlieren Hopman-Cup-Finale

Alexander Zverev und Angelique Kerber haben den ersten deutschen Triumph beim Hopman Cup seit 25 Jahren verpasst. Im Finale war die Schweiz mit Roger Federer und Belinda Bencic gerade im Mixed zu stark.

Alexander Zverev, Angelique Kerber
Getty Images

Alexander Zverev, Angelique Kerber


Das deutsche Tennis-Duo Angelique Kerber und Alexander Zverev hat beim Hopman Cup im westaustralischen Perth das entscheidende Mixed gegen die Schweizer Belinda Bencic/Roger Federer 3:4 (3:5), 2:4 verloren. Dadurch verpasste Deutschland seinen dritten Titel bei dem Nationenvergleich. Bis zum Endspiel hatten Kerber und Zverev jedes ihrer Mixed-Matches gewonnen.

Im Duell mit der Schweiz hatte es nach den beiden Einzelmatches 1:1 gestanden. Nach Zverevs 7:6 (7:4), 0:6, 2:6 gegen Federer hatte Kerber beim 6:4, 6:2 gegen Bencic den Ausgleich geholt. Durch den Erfolg im Mixed holte sich die Schweiz ihren dritten Titel. Damit bleiben Michael Stich und Steffi Graf im Jahr 1993 sowie Boris Becker und Anke Huber im Jahr 1995 die einzigen siegreichen deutschen Duos in Perth.

Im ersten Duell des Finals, dem Einzel der Männer, hatte Zverev gegen den 16 Jahre älteren Federer stark begonnen und den Schweizer insbesondere im Tiebreak des ersten Satzes unter Druck gesetzt. Anschließend hatte Federer allerdings aufgedreht: Im zweiten Durchgang waren Zverev nur zwei Gewinnschläge gelungen, auch im dritten Satz hatte er früh das vorentscheidende Break kassiert. Federer nutzte seinen dritten Matchball zum Sieg.

Danach hatte Kerber durch einen klaren Sieg gegen Bencic für Deutschland ausgeglichen. Im vierten Anlauf war es ihr erster Sieg gegen die Schweizerin. Kerber überzeugte mit ihrer Konstanz und mit starken Angriffsschlägen. Anders dagegen Bencic: Die 20-Jährige leistete sich viele Fehler und kam mit dem Spiel der Deutschen kaum zurecht.

sak/aev/dpa/sid



insgesamt 2 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
jean-baptiste-perrier 06.01.2018
1. Bewegt-Bilder im Free-TV heute abend!
Heute abend (Samstag 6. Januar) gibt es auf Eurosport 1 um 20 Uhr eine einstündige Zusammenfassung des Finales!
jean-baptiste-perrier 06.01.2018
2. Kerber vs Bencic
Belinda Bencic hat seit ihrer Rückkehr auf die Tour im September 2017 von insgesamt 34 Spielen 31 gewonnen! Das Finale war Spiel Nr. 35. Und da liest sich (zumindest von der Papierform) ein 6:4 und 6:2 zugunsten von Angelique Kerber recht positiv. Ich will jetzt hier nicht in blinde Euphorie bezüglich Kerber verfallen. Aber es besteht die berechtigte Hoffnung, dass der neue Trainer bei Kerber die richtigen Schalter umgelegt hat. Eine Rückkehr in die Top Ten sollte möglich sein.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.