Angeschlagener Topclub HSV Handball zahlt Gehälter mit Verspätung

Zumindest die Gehälter sind da: Spieler und Trainer des HSV Handball haben ihre Gagen für den März mit 17 Tagen Verspätung erhalten. Wieder einmal musste Mäzen Andreas Rudolph bei dem finanziell angeschlagenen Verein einspringen.

HSV-Star Duvnjak: Gehälter mit 17 Tagen Rückstand erhalten
DPA

HSV-Star Duvnjak: Gehälter mit 17 Tagen Rückstand erhalten


Hamburg - Die Spieler des finanziell angeschlagenen Handball-Bundesligisten HSV Hamburg und Trainer Martin Schwalb haben ihre März-Gehälter am Dienstag mit 17 Tagen Verspätung erhalten. Dies berichtete das "Hamburger Abendblatt" am Mittwoch. Das Geld sei von Clubpräsident und Mäzen Andreas Rudolph vorgestreckt worden, um eine drohende Insolvenz abzuwenden.

Wegen der Gehaltsrückstände waren zuletzt Diskussionen um Lizenzschwierigkeiten beim Champions-League-Sieger aufgekommen. Medizin-Unternehmer Rudolph, der in den vergangenen Jahren immer wieder Finanzlöcher beim Meister von 2011 gestopft hatte, soll zurzeit mit HSV-Geschäftsführer Holger Liekefett an einer grundsätzlichen Lösung arbeiten. Die Lizenz-Bescheide der Handball-Bundesliga (HBL) werden am 15. Mai verschickt.

aha/sid

Mehr zum Thema


Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 6 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
derlabbecker 23.04.2014
1. können sie gleich...
Zitat von sysopDPAZumindest die Gehälter sind da: Spieler und Trainer des HSV Handball haben ihre Gagen für den März mit 17 Tagen Verspätung erhalten. Wieder einmal musste Mäzen Andreas Rudolph bei dem finanziell angeschlagenen Verein einspringen. http://www.spiegel.de/sport/sonst/hsv-handball-zahlt-mit-verspaetung-maerz-gehaelter-aus-a-965714.html
... mit den Fußballern in die Insolvenz gehen :-). Wieder mal ein typischer Fall von erkauftem Erfolg...
Helote 23.04.2014
2. HSV = Bad Schwartau
Retortenklub - raus aus der Liga !
Butenkieler 23.04.2014
3. Geld = Macht!
Wenn Leute mit Geld Leute mit Erfolg kaufen können, dann ist das gut. Für wen eigentlich? Und warum dürfen die dann die Schulden die sie machen, bei der Stadt Hamburg erst später, wenn überhaupt, zahlen?
BettyB. 23.04.2014
4. Wer zu viel verdient,...
kann auch ruhig mal warten... Was natürlich nicht für die "normalen" Mitarbeiter des Vereins gilt, doch die interessieren ja nicht...
bristolbay 23.04.2014
5. Pleite
Zitat von sysopDPAZumindest die Gehälter sind da: Spieler und Trainer des HSV Handball haben ihre Gagen für den März mit 17 Tagen Verspätung erhalten. Wieder einmal musste Mäzen Andreas Rudolph bei dem finanziell angeschlagenen Verein einspringen. http://www.spiegel.de/sport/sonst/hsv-handball-zahlt-mit-verspaetung-maerz-gehaelter-aus-a-965714.html
und raus aus der Bundesliga. Dieser Retortenclub hat in einem Größenwahn, ähnlich wie der "glorreiche" FC Bayern, alle aufgekauft, die bei 3 nicht auf den Bäumen waren und die Zeche hierfür haben die kleinen Clubs gezahlt. Beispiel: Kraus von Lemgo usw. Der HSV wird aber nicht der einzige Retortenclub sein, der wieder verschwindet. Was ist mit Berlin? Schönen Gruß aus OWL.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.