Interview mit Tommy Haas: "Vielleicht muss ich noch härter arbeiten"

Nach seiner Fünfsatz-Niederlage im Halbfinale der Australian Open spricht Tommy Haas über die Regenpause im Match gegen Marat Safin, seinen Daviscup-Einsatz und die Lehren, die er aus seinem Ausscheiden zieht.

Herr Haas, wie entscheidend war die Regenpause für die Niederlage?


Tommy Haas: "Werde mich für ein paar Tage in Florida erholen"
REUTERS

Tommy Haas: "Werde mich für ein paar Tage in Florida erholen"

Haas:

Sicher ein wenig. Mitte des dritten Satzes lief alles noch ganz okay. Aber in der Kabine habe ich dann gemerkt, dass die Beine nicht mehr hundertprozentig da sind. Man denkt, was wäre, wenn der Regen nicht gekommen wäre. Die Pause hat mir nicht geholfen. Als wir zurückkamen, musste ich wieder von vorne beginnen, und Marat Safin kam völlig heiß raus.


Der vierte Satz ging mit 0:6 ganz schnell verloren, was haben Sie da gedacht?


Haas: Ich habe halt gar nicht mehr zu meinem Spiel gefunden. Ich habe versucht, das abzublocken und mich voll auf den fünften Satz zu konzentrieren. Mental war ich voll dabei. Ich wollte dieses Match unbedingt gewinnen, aber ich konnte mich nicht mehr richtig bewegen und kam immer zu spät zum Ball.


Können Sie aus diesem Spiel Lehren ziehen?


Haas: Vielleicht muss ich noch härter arbeiten, damit ich noch fitter werde. Damit ich auch viermal in Folge über drei Stunden spielen kann.


Wieviel Selbstvertrauen bringt der Erfolg hier für die weitere Saison?


Haas: Es waren zwei gute Wochen für mich. Jetzt gehe ich einfach weiter. Das Jahr ist lang, und ich versuche mir neue Ziele für die nächsten großen Turniere zu setzen. Es war eine gute Erfahrung und ein guter Start ins neue Jahr. Wenn ich so weiter spiele, kann ich vielleicht in diesem Jahr noch einen Grand Slam gewinnen.


Wie sieht Ihr Programm für die nächste Zeit aus? Werden Sie nach dem Streit mit dem Deutschen Tennis Bund auf jeden Fall im Daviscup gegen Kroatien spielen?


Haas: Ich weiß es noch nicht genau. Ich werde erst einmal zurück nach Florida fliegen und mich für ein paar Tage erholen.


Ist es möglich, dass Sie auf einen Einsatz verzichten?


Haas: Vielleicht, leider. Ich möchte es mir gründlich überlegen. Es sind nicht nur körperliche Gründe. Sie wissen ja, worum es geht. Das ist alles stark in meinem Kopf gewesen.


Aufgezeichnet von Andreas Hardt (sid) und Robert Semmler (dpa)


Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS

© SPIEGEL ONLINE 2002
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Zur Startseite