Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Ironman auf Hawaii: Weltmeister Kienle Dritter, Belgier van Lierde gewinnt

Der deutsche Weltmeister Sebastian Kienle musste sich beim Ironman auf Hawaii nur zwei Männern geschlagen geben. Andreas Raelert erlebte hingegen eine herbe Enttäuschung. Bei den Frauen gewann eine alte Bekannte - und das in Rekordzeit.

Triathlet van Lierde: Sieger beim Ironman auf Hawaii Zur Großansicht
REUTERS

Triathlet van Lierde: Sieger beim Ironman auf Hawaii

Hamburg - 3,8 Kilometer Schwimmen, 180 Kilometer Radfahren, 42,195 Kilometer Laufen - und das in der Hitze von Hawaii. Nach dieser Tortur gab es beim spektakulärsten Ironman einen belgischen Sieger: Frederik van Lierde gewann in 8:12:29 Stunden vor dem Australier Luke McKenzie.

Halbdistanz-Weltmeister Sebastian Kienle aus Karlsruhe kam als bester Deutscher auf den hervorragenden dritten Rang. Eine herbe Enttäuschung erlebte hingegen Andreas Raelert: Kurz nach dem Wechsel vom Rad zum Lauf musste er verletzt aufgeben. Zwei weitere deutsche Starter kamen unter den ersten Zehn ins Ziel: Faris al-Sultan, Sieger des Jahres 2005, wurde Zehnter, Timo Bracht erreichte Rang neun.

Bei den Frauen gewann die Australierin Mirinda Carfrae in Rekordzeit von 8:52:14 Stunden vor den Britinnen Rachel Joyce und Liz Blatchford. Carfrae hatte bereits 2010 triumphiert. Die vier deutschen Starterinnen konnten nicht mit der Spitzengruppe mithalten.

tpr/sid

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



Sieger des Ironman Hawaii seit 2000
Jahr Männer Frauen
2014 S. Kienle (GER) M. Carfrae (AUS)
2013 F. van Lierde (BEL) M. Carfrae (AUS)
2012 P. Jacobs (AUS) L. Cave (GBR)
2011 C. Alexander (AUS) C. Wellington (GBR)
2010 C. McCormack (AUS) M. Carfrae (AUS)
2009 C. Alexander (AUS) C. Wellington (GBR)
2008 C. Alexander (AUS) C. Wellington (GBR)
2007 C. McCormack (AUS) C. Wellington (GBR)
2006 N. Stadler (GER) M. Jones (AUS)
2005 F. Al-Sultan (GER) N. Badmann (SUI)
2004 N. Stadler (GER) N. Badmann (SUI)
2003 P. Reid (CAN) L. Bowden (CAN)
2002 T. DeBoom (USA) N. Badmann (SUI)
2001 T. DeBoom (USA) N. Badmann (SUI)
2000 P. Reid (CAN) N. Badmann (SUI)

Ironman Hawaii
  • DPA
    Der Ironman Hawaii ist der älteste Ironman und wird jährlich seit 1978 ausgetragen. Aufgrund des besonderen Klimas auf der Inselgruppe im Pazifik gilt der Triathlon als der härteste der Welt. Die Athleten müssen 3,86 Kilometer schwimmen, 180,2 Kilometer radfahren und 42,2 Kilometer laufen. Start- und Zielort ist Kailua-Kona auf der Insel Big Island. Erfolgreichste Starter bei den Männern sind die beiden Amerikaner Dave Scott und Mark Allen mit je sechs Siegen, bei den Frauen triumphierte Paul Newby-Fraser aus Simbabwe achtmal. Deutschland konnte bislang vier Erfolge feiern. 1997 gewann Thomas Hellriegel - damals mit Jürgen Zäck und Lothar Leder sogar vor zwei weiteren Deutschen. Die weiteren Erfolge holten Normann Stadler (2004 und 2006) und Faris al-Sultan (2005). Rekordzeiten auf dem aktuellen Kurs sind 8:04:08 Stunden von Luc Van Lierde (1996) bei den Männern und 8:52:02 von Christie Wellington bei den Frauen (2009).
Fotostrecke
Ironman auf Hawaii: Rekordsieger und ein deutscher Hattrick


Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: