Sieg in Auckland Görges feiert dritten Turniergewinn in Folge

Kurz vor den Australian Open präsentiert sich Julia Görges in Top-Form: Erstmals hat die Tennisspielerin in Auckland triumphiert. Durch den Finalsieg baute sie eine beeindruckende Serie aus.

Julia Görges
AFP

Julia Görges


Julia Görges hat das Tennis-Turnier in Auckland gewonnen. Die 29-Jährige setzte sich im Endspiel gegen die an Nummer eins gesetzte Caroline Wozniacki aus Dänemark 6:4, 7:6 durch. Es war der insgesamt fünfte Turniersieg in der Profikarriere der Deutschen und ihr dritter hintereinander. Im Oktober hatte Görges beim WTA-Hallenturnier in Moskau triumphiert und dadurch Angelique Kerber in der Weltrangliste überholt. Im November gewann sie dann die WTA Elite Trophy in Zhuhai. Seit 14 Einzelspielen ist Görges nun ungeschlagen.

"Es fühlt sich unglaublich an, muss ich sagen", sagte Görges. "Es geht nicht nur darum, hier zu gewinnen, sondern auch um die Beständigkeit, die ich in den letzten Wochen und Monaten hatte. Das macht mich stolzer, und ich genieße jeden Moment davon."

Die WTA-Veranstaltung in Auckland ist mit gut 500.000 Dollar dotiert (etwa 420.000 Euro) und dient der Vorbereitung auf die Australian Open. Das erste Grand-Slam-Turnier des Jahres beginnt am 15. Januar. Davor legt Görges noch eine kurze Pause ein: Wegen einer Knieblessur hat sie ihre Teilnahme am Turnier in Sydney in dieser Woche abgesagt. Für sie rückte Carina Witthöft als Lucky Loser ins Turnier.

2016 hatte Görges bereits im Finale von Auckland gestanden, damals aber gegen Sloane Stephens verloren. Diesmal bewies sie ihre starke Form und überzeugte gegen die Nummer drei der Welt vor allem durch ihre Aufschläge und ihre Vorhand. Im ersten Satz gelang Görges gleich im ersten Spiel ein Break. Diese Führung gab sie nicht mehr her.

Auch im zweiten Durchgang nahm Görges ihrer Gegnerin direkt deren ersten Aufschlag ab. Wozniacki schaffte es durch ein eigenes Break zum 4:4 zwar noch in den Tiebreak, aber auch da setzte sich Görges letztlich durch und verwandelte nach 91 Minuten per Vorhand-Winner einen Matchball. Damit feierte sie bei ihrer neunten Teilnahme in Auckland ihren ersten Sieg.

Durch schlechte Wetterbedingungen hatten zuvor Görges und Wozniacki jeweils sowohl ihr Viertel- als auch ihr und Halbfinalspiel am Samstag bestreiten müssen. Görges gewann zunächst gegen die Slowenin Polona Hercog 6:4, 6:4, danach in der Vorschlussrunde gegen Hsieh Su-Wei aus Taiwan 6:1, 6:4.

aev/sid/dpa/Reuters



insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
soerster 07.01.2018
1. Australian Open
Das könnten aus deutscher Sicht sehr interessante AO werden. Julia Görges hat ihre außergewöhnliche Form aus dem Herbst konserviert, die es ihr ermöglicht auch Top10 Spielerinnen fast schon locker zu schlagen. Und Angelique Kerber hat beim Hopman Cup alle Einzel gewonnen und scheint 2017 mit reihenweise Erst- und Zweirundenniederlagen gegen Spielerinnen aus der dritten Reihe hinter sich gelassen zu haben. Görges traue ich definitiv eine Halbfinalteilnahme zu, wenn die Auslosung glücklich ausfällt.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.