French Open Görges und Haas erreichen dritte Runde

Julia Görges hat als zweite deutsche Tennisspielerin nach Angelique Kerber die dritte Runde der French Open erreicht. Thomas Haas gewann gegen Sergej Stachowski. Und: Paul-Henri Mathieu und John Isner lieferten sich das zweitlängste Match in der Geschichte des Turniers.

Tennisprofi Görges: Dritte Runde der French Open erreicht
AFP

Tennisprofi Görges: Dritte Runde der French Open erreicht


Hamburg - Tennisprofi Julia Görges ist in die dritte Runde der French Open in Paris eingezogen. Sie besiegte die britische Qualifikantin Heather Watson 6:3, 6:4. Die Weltranglisten-25. trifft nun auf die Niederländerin Arantxa Rus, die die Französin Virginie Razzano aus dem Turnier warf. Görges folgt damit Angelique Kerber, die mit ihrem 6:3, 6:2-Erfolg gegen die Weißrussin Olga Goworzowa als erste deutsche Tennisspielerin Runde drei erreicht hatte.

Ebenfalls eine Runde weiter ist Thomas Haas: Der 34-Jährige gewann gegen den Ukrainer Sergej Stachowski in knapp zwei Stunden 6:2, 6:3, 6:2. Haas trifft nun auf den an Nummer 17 gesetzten Franzosen Richard Gasquet. Haas gelang damit als einzigem von zehn deutschen Herren der Einzug in Runde drei.

Zuvor waren Cedrik-Marcel Stebe und Florian Mayer in der zweiten Runde gescheitert. Stebe verlor gegen den Franzosen Jo-Wilfred Tsonga 2:6, 6:4, 2:6 und 1:6. Meyer unterlag dem Qualifikanten Eduardo Schwank aus Argentinien 6:2, 3:6, 4:6, 6:7 (4:7). Als neunter Deutscher schied Philipp Kohlschreiber aus. Er musste sich dem Argentinier Leonardo Mayer 6:7 (5:7), 6:7 (4:7), 5:7 geschlagen geben.

Ein Marathon-Match lieferten sich Paul-Henri Mathieu und John Isner geliefert: Ihr Spiel war mit fünf Stunden und 41 Minuten das zweitlängste in der Geschichte der French Open. Am Ende verwandelte der Franzose Mathieu seinen siebten Matchball zum 6:7 (2:7), 6:4, 6:4, 3:6, 18:16.

psk/dpa



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.