WTA-Turnier in Washington Görges wehrt fünf Matchbälle ab und zieht ins Viertelfinale ein

Das nennt man wohl Nervenstärke: Die deutsche Tennisspielerin Julia Görges hat beim Turnier in Washington fünf Matchbälle abgewehrt - und steht nun im Viertelfinale. Alexander Zverev konnte ebenfalls jubeln.

Julia Görges (Archivbild)
Getty Images

Julia Görges (Archivbild)


Fed-Cup-Spielerin Julia Görges hat sich beim WTA-Turnier in Washington D.C. ins Viertelfinale gekämpft. Die 28-Jährige wehrte dabei gegen die Belgierin Alison van Uytvanck fünf Matchbälle ab und gewann nach 2:29 Stunden 3:6, 6:3, 7:6 (11:9).

Fünf abgewehrte Matchbälle gelingen einem Tennisprofi nicht alle Tage, doch es gibt noch extremere Beispiele: 2014 wehrte die Serbin Jovana Jaksic 14 Matchbälle ab und konnte bei einem ITF-Turnier in den USA dennoch gewinnen. Bei den Herren konnte der Italiener Giorgio de Stefani 1930 im Davis Cup trotz 18 Matchbällen nicht siegen.

In der Runde der besten Acht trifft Görges auf Monica Niculescu oder Patricia Maria Tig, die beide aus Rumänien stammen. Sabine Lisicki und Andrea Petkovic stehen noch im Achtelfinale. Bei der mit 250.000 Dollar dotierten Veranstaltung trifft Lisicki auf die Weißrussin Aryna Sabalenka, Petkovic spielt gegen die Kanadierin Eugenie Bouchard.

Zverev mit Mühe

Beim ebenfalls in Washington DC stattfindenden ATP-Turnier hat Alexander Zverev mit Mühe das Achtelfinale erreicht. Der 20-Jährige setzte sich in seinem ersten Match nach dem Achtelfinal-Aus in Wimbledon nach 2:11 Stunden gegen den Australier Jordan Thompson 4:6, 6:3, 7:6 (7:5) durch und trifft nun auf Tennys Sandgren aus den USA.

Nach der Niederlage seines Bruders Mischa ist der Weltranglistenachte der einzige Deutsche im Achtelfinale des mit 2,002 Millionen Dollar dotierten Hartplatzturniers. In Washington wird Zverev erstmals vom spanischen Ex-Profi Juan Carlos Ferrero betreut. "Er war ein Grand-Slam-Champion und die Nummer eins der Weltrangliste. Er ist so klug und versteht Tennis einfach. Er kann mir wirklich helfen."

bka/sid

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.