Karriereende nach der Vuelta Alberto Contador steigt vom Rad

Noch ein letztes Mal die Spanien-Rundfahrt - und dann reicht es auch: Der zweimalige Tour-de-France Sieger Alberto Contador hat angekündigt, seine Radsportkarriere im September zu beenden.

Alberto Contador
AFP

Alberto Contador


Alberto Contador wird nach der Spanien-Rundfahrt seine Radsport-Karriere beenden. Das kündigte der 34 Jahre alte Spanier am Montag via Instagram an. "Ich möchte über zwei Dinge informieren. Erstens werde ich die Vuelta ab dem 19. August fahren. Und zweitens wird es das letzte Rennen meiner Profikarriere sein", sagte Contador. Er sage dies "ohne Traurigkeit". Er habe sich diese Entscheidung wohl überlegt.

Gracias a tod@s! Thanks to all!

Ein Beitrag geteilt von Alberto Contador (@acontadoroficial) am

Contador gewann 2007 und 2009 die Tour de France. Sein dritter Gesamtsieg 2010 wurde ihm nachträglich aberkannt, nachdem eine während der Tour durchgeführte Dopingprobe Spuren der verbotenen Substanz Clenbuterol enthielt. Der Kletterspezialist wurde im Februar 2012 rückwirkend für zwei Jahre gesperrt, womit Contador auch seinen Gesamtsieg beim Giro d'Italia 2011 verlor.

Der Spanier gewann insgesamt sieben große Rundfahrten (Tour, Giro und Vuelta) und gehört damit zu den wenigen Fahrern, die alle Grand Tours gewinnen konnten. In diesem Jahr reichte es für den Trek-Segafredo-Fahrer bei der Frankreich-Rundfahrt noch zum neunten Platz.

chh/dpa



insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
RolandBerger 07.08.2017
1. Das
wurde auch Zeit. Er wird wohl bei den letzten Touren nicht mehr voll "beschleunigt" gefahren sein und hat da gesehen, dass er nicht mehr mithalten kann. Einer der letzten Mutanten geht von Bord. Ich weine ihm keine Träne nach.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.