Leichtathletik-EM Przybylko springt über 2,35 Meter zu Gold

Was für ein Leichtathletik-Spektakel im Olympiastadion: Mateusz Przybylko hat sich den Europameistertitel im Hochsprung gesichert. Der Deutsche Meister überwand als einziger die Höhe von 2,35 Meter.

DPA

Der deutsche Hochsprung-Meister Mateusz Przybylko hat bei der Leichtathletik-EM in Berlin überraschend Gold geholt. Der 26 Jahre alte Leverkusener übersprang im Olympiastadion 2,35 m im ersten Versuch. Silber ging an den Weißrussen Maxim Nedasekau (2,33), Bronze an Ilja Iwanjuk aus Russland (2,31). Przybylko versuchte sich danach noch einmal vergeblich an der neuen deutschen Rekordhöhe von 2,38 m.

24 Stunden nach Bronze durch Marie-Laurence Jungfleisch war es die zweite Hochsprung-Medaille für das deutsche Team bei den Heim-Titelkämpfen. Przybylko ist der zweite deutsche Hochsprung-Europameister nach Dietmar Mögenburg (1982). Eike Onnen, vor zwei Jahren EM-Dritter, kam mit 2,19 m auf Platz acht.

"Ich bin heiß wie Frittenfett", kündigte Przybylko bereits vor dem Finale an. "Wenn die Leute mitklatschen, kann ich mich fokussieren. Das gibt mir noch mehr Adrenalin. Ich will immer höher springen - bis zum Himmel."

Fotostrecke

15  Bilder
Leichtathletik-EM: Goldener Tag für den DLV

Und der selbstbewusste gebürtige Bielefelder präsentierte sich auch in Berlin ganz nervenstark. Nur Iwanyuk aus Russland und Przybylko meisterten die ersten drei Höhen jeweils gleich im ersten Versuch.

Der potenziell größte Gegner konnte dabei gar nicht erst an den Start gehen. Wegen Verletzung der Anti-Doping-Regeln hatte der russische Weltklasse-Hochspringer Danil Lyssenko sein Startrecht als neutraler Athlet vor der EM verloren. Der Weltverband IAAF begründete dies damit, dass der 21 Jahre alte Hallenweltmeister nicht über seine täglichen Aufenthaltsorte für mögliche Dopingtests in der Trainingsphase informiert hatte.

aha/sid



insgesamt 7 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
tomkey 11.08.2018
1. Wow
Waaaahnsinn!! Herzlichen Glückwunsch! UIInd ich empfehle jeden mal 2.35m in der eigenen Wohnung auszumessen
hooge789 11.08.2018
2. Toller Erfolg
Herzlichen Glückwunsch. Endlich jemand der Höhen überspringt, die Dietmar Morgenburg und Carlo Tränenhardt schon vor über 30 Jahren übersprungen sind. Vielleicht geht es ja noch höher.
nobiskrug 12.08.2018
3. Na gut
Glückwünsche allerorten, toll! Stellen wir uns nur mal folgendes vor: Seit Jahren beherrschen 3 russische Speerwerfer die Szene und ein Hochspringer aus dem Dopingsumpf springt ohne Fehlversuch zur Goldmedaille und behauptet hoch euphorisiert, er könne bis zum Himmel springen. Hajo Seppelt sprintet zum Kleiderschrank und reist Undercover als Günther Wallraff in die UDSSR, verflixt-der Karnevalsverein zieht weiter....
extra330sc 12.08.2018
4.
Zitat von hooge789Herzlichen Glückwunsch. Endlich jemand der Höhen überspringt, die Dietmar Morgenburg und Carlo Tränenhardt schon vor über 30 Jahren übersprungen sind. Vielleicht geht es ja noch höher.
Morgenburg und Tränenhardt.....unvergessen.
M. Vikings 12.08.2018
5. Glückwunsch an Mateusz Przybylko zum EM-Titel.
Und an die Redaktion: Im Forum im Titel über dem Bild steht 2,45 Meter. Das wäre deutscher Rekord. Den hält aber nach wie vor seit 1984 Carlo Thränhardt mit 2,37 Meter. (Freiluft-Wettbewerb). Im Text ist die Höhe dann mit 2,35 Meter wieder i.O.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.