Deutscher Rekord Reus sprintet in 10,05 Sekunden über 100 Meter

Sprinter Julian Reus hat bei den deutschen Leichtathletik-Meisterschaften eine neue Bestmarke über die 100-Meter-Distanz aufgestellt. Der Junioren-Europameister von 2007 unterbot dabei einen fast 30 Jahre alten Rekord.

Sprinter Reus: Deutscher Rekord über 100 Meter
DPA

Sprinter Reus: Deutscher Rekord über 100 Meter


Hamburg - Julian Reus ist im Halbfinale der deutschen Leichtathletik-Meisterschaften in Ulm deutschen Rekord über 100 Meter gelaufen. Der 26-Jährige blieb in 10,05 Sekunden eine Hundertstelsekunde unter der bisherigen nationalen Bestmarke des Magdeburgers Frank Emmelmann aus dem Jahr 1985.

Die Zeit von Reus im Donaustadion wurde erst mit 10,06 Sekunden angezeigt, dann aber auf 10,05 korrigiert. "Das war ein perfekter Lauf. Ich freue mich riesig. Im Finale muss ich schauen, dass ich den Sieg nach Hause laufe", sagte Reus.

Kurz darauf setzte er sich im Endlauf der Leichtathletik-Meisterschaften in 10,01 Sekunden durch und sicherte sich den Titel. "Ich bin absolut baff, kann es gar nicht glauben", sagte Reus. Wegen zu starken Rückenwinds von 2,2 Metern pro Sekunden wurde diese Zeit aber nicht als Rekord anerkannt. "Zeit und Wind waren mir da völlig egal - ich wollte einfach nur dieses Rennen gewinnen", so der 26-Jährige.

"Das ist ein absoluter Paukenschlag - ein deutscher Rekord sogar mit Austrudeln", sagte Thomas Kurschilgen, der Sportdirektor des Deutschen Leichtathletik-Verbands (DLV): "Wir sind froh, dass der Rekord von 1985 endlich gefallen ist.

Reus hatte bisher 10,08 Sekunden als Bestzeit stehen. Im vergangenen Jahr war Reus erstmals deutscher Meister über die 100-Meter-Distanz. Der Junioren-Europameister von 2007 gilt schon lange als Riesentalent, war aber immer wieder durch Verletzungen zurückgeworfen worden.

asi/dpa

insgesamt 12 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
9918 26.07.2014
1. Herzlichen Glückwunsch!
Jetzt ist die erste Zeit unter 10 Sekunden auch nicht mehr weit :)
didi41 26.07.2014
2. Wieso?
Ich dachte der Armin Hary ist Rekordhalter mit 10,0 sec. schon seit Jahrzehnten!!???
rca66 26.07.2014
3. Armin Harry
Zitat von didi41Ich dachte der Armin Hary ist Rekordhalter mit 10,0 sec. schon seit Jahrzehnten!!???
Die Zeit war handgestoppt. Heute würde dieser Lauf mit etwa 10.2s gestoppt werden.
sansini 26.07.2014
4. Armin Hary,
10, o damals, als noch nicht so elektronisch exakt gemessen wurde wie heute, vielleicht ist der neue Rekord diesem Umstand geschuldet? Kenn ich mich aber nicht mit aus, das mag Ihnen ein anderer verraten. Aber mir ging auch sofort der Hary durch den Kopf, der vor einigen Jahren zum damalig jüngsten Dopingfall schimpfte: Alle Zeiten unter 10 sec streichen aus den Büchern und von vorne anfangen mit eer Leichtathletik. Insofern Glückwunsch an Reus, an dessen Redlichkeit ich umso überzeugter glaube, wenn er ohne weitere Quantensprünge der Leistungsfähigkeit seinem Sport nachgeht.
FrankZimmermann 26.07.2014
5.
Zitat von didi41Ich dachte der Armin Hary ist Rekordhalter mit 10,0 sec. schon seit Jahrzehnten!!???
Das war noch handgestoppt: "Am 21. Juni 1960 startete Armin Hary zum Lauf in die Rekordbücher. Als erster Mensch gelang es ihm die 100 Meter in handgestoppten 10,0 Sekunden zu laufen. Damit war er neuer Weltrekordhalter. Hätte man damals schon über eine elektronische Zeitnahme verfügt, hätte die Uhr auf 10,25 Sekunden gestanden. " Quelle: http://www.wasistwas.de/nc/aktuelles/artikel/link//51c41eca0e/article/armin-harys-lauf-zum-weltrekord/-7c05c71e06.html?print=1
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.