Graf gratuliert Lisicki: "Super Sabine!"

Nach ihrem sensationellen Einzug ins Wimbledon-Finale wird Sabine Lisicki mit Lob überschüttet. Allen voran gratuliert die Tennis-Königin Steffi Graf: "Unglaublicher Kampf."

London - Lob von ganz oben: Steffi Graf hat Sabine Lisicki zum Einzug ins Wimbledon-Endspiel gratuliert. "Super Sabine!", schrieb die siebenmalige Turniersiegerin auf Facebook. "Unglaublicher Kampf, toll wie Sabine Lisicki gegen Agnieszka Radwanska ihre Ruhe und Nerven behalten hat und selbst nach einem Rückstand von 0:3 im dritten Satz wieder zu ihrem Spiel gefunden hat."

Lisicki hatte sich im Halbfinale mit 6:4, 2:6 und 9:7 gegen die Weltranglistenvierte Agnieszka Radwanska aus Polen durchgesetzt. Damit steht sie als erste Deutsche seit Steffi Graf im Finale des wichtigsten Tennisturniers der Welt. Auch für Lisicki eine Premiere: Am Samstag (15 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE) trifft die 23-Jährige in ihrem ersten Finale bei einem Grand-Slam-Turnier auf die Französin Marion Bartoli. Und kann sich der Unterstützung der Grand-Slam-Turnier-Legende schon einmal sicher sein: "Wir werden alle im Finale mitfiebern und drücken ihr fest die Daumen!!!", schrieb Graf.

Auch vom Rest der Tennis-Welt gab es Anerkennung und Glückwünsche. "Sabine Lisicki rocks!!!! Aber du musst es noch einmal machen baby", twitterte Wimbledon-Champion Boris Becker unmittelbar nach dem Matchball. Fed-Cup-Kollegin Andrea Petkovic schrieb: "Wow, Bine! Wir sind alle megastolz! Bring den Titel nach Deutschland." Und Tommy Haas jubelte: "Und ab geht es in ihr erstes Grand Slam finale, wow, gratuliere dir."

Fotostrecke

16  Bilder
Lob für Lisicki: "Wow, wow, wow"
Von Bundestrainerin Barbara Rittner gab es weiteres Lob: "Du bist unglaublich, unfassbares Match, einfach nur stolz dabei zu sein." Und auch Trainer-Legende Nick Bollettieri zeigte sich von der Berlinerin beeindruckt: "Wow wow wow. Sabine ist weiter zu ihrem ersten Grand-Slam-Finale."

Grafs Glückwünsche sind offenbar besonders wirkungsvoll. Die 44-Jährige hatte Lisicki bereits vor dem Match gegen Radwanska eine SMS geschrieben. "Es war ein tolles Gefühl, von ihr eine Nachricht zu bekommen", berichtete Lisicki. "Sie hat mir gesagt, ich soll den Sieg holen." Und nun steht sie im Finale.

gam/dpa

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 85 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Schwer gegen Deutsche
mare56 05.07.2013
Eine deutsche Henne kämpft bis zum Grill!
2. Aber bitte, liebe ARD, nicht meine Zwangsabgabe verschwenden!
hl007 05.07.2013
Es ist sicherlich eine erfreuliche Entwicklung, dass mal wieder eine deutsche Tennisspielerin das Finale in Wimbledon steht. Jedoch gibt es keinen vernünfitgen Grund, einem Bezahlsender auch nur einen einzigen Cent der abgeschöpften Zwangsgebühr in den Rachen zu werfen! Denn die Bandenwerbung in Wimbledon würde in good old Germany nicht mehr von einigen Zehntausenden, sondern von Millionen gesehen. Also warum sollte für dies extreme Steigerung des Werbewertes auch nur ein Cent gezahlt werden?
3. Zu teuer für die ARD
josseff 05.07.2013
Zitat von sysopDPANach ihrer sensationellen Leistung gegen Agnieszka Radwanska steht Sabine Lisicki im Wimbledon-Finale. Die Tennis-Welt kennt dafür vor allem ein Wort: Wow! Allen voran gratulierte die Mutter aller Grand-Slam-Turniere: Steffi Graf. http://www.spiegel.de/sport/sonst/lisicki-im-wimbledon-finale-tennis-welt-gratuliert-a-909562.html
Unglaublich was sich die Öffentlich Rechtlchen da erlauben, keine Übertragung des Endspiels; weil Sky offensichtlich viel Geld dafür verlangte.
4. Bbc/bbc2
Gegengleich 05.07.2013
Zitat von sysopDPANach ihrer sensationellen Leistung gegen Agnieszka Radwanska steht Sabine Lisicki im Wimbledon-Finale. Die Tennis-Welt kennt dafür vor allem ein Wort: Wow! Allen voran gratulierte die Mutter aller Grand-Slam-Turniere: Steffi Graf. http://www.spiegel.de/sport/sonst/lisicki-im-wimbledon-finale-tennis-welt-gratuliert-a-909562.html
Glückwunsch und für das Finale alles Gute aus dem ehemaligen Tennis-Mekka Leimen. Für alle die das Finale sehen wollen und kein Sky haben : Schöner Fernsehen TV im Internet - Live online gratis tv streams , Online Fernsehen, Programmvorschau, EPG, persönliche Programmhinweise (http://schoener-fernsehen.com/) und BBC bzw. BBC2 auswählen.
5.
perello 05.07.2013
Zitat von sysopDPANach ihrer sensationellen Leistung gegen Agnieszka Radwanska steht Sabine Lisicki im Wimbledon-Finale. Die Tennis-Welt kennt dafür vor allem ein Wort: Wow! Allen voran gratulierte die Mutter aller Grand-Slam-Turniere: Steffi Graf. http://www.spiegel.de/sport/sonst/lisicki-im-wimbledon-finale-tennis-welt-gratuliert-a-909562.html
Eine Deutsche im Finale, und im deutschen Free-TV gibts hierzu keine Bilder (offensichtlich nicht mal als Zusammenfassung, wie gestern auf peinliche Weise deutlich wurde). Ein Grund mehr, Sky zu hassen. Ich kann es nur einmal mehr sagen: Würde niemand in Deutschland Sky abonnieren, gäbe es all diese Veranstaltungen auf den frei verfügbaren Sendern. Ansonsten: Gut gekämpft hat sie, die Sabine. Den unsportlichen Hauch eines Handschlags am Ende kann man da locker verkraften. Dummerweise muss aber noch ein Sieg zur Unsterblichkeit her. Ich drücke die Daumen!
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles zum Thema Wimbledon 2013
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 85 Kommentare
Fotostrecke
Von Federer bis Connors: Die Helden von Wimbledon

Alle deutschen Wimbledon-Sieger
AP
Dameneinzel
1996: Steffi Graf
1995: Steffi Graf
1993: Steffi Graf
1992: Steffi Graf
1991: Steffi Graf
1989: Steffi Graf
1988: Steffi Graf
1931: Cilly Aussem

Damendoppel
1988: Steffi Graf und Gabriela Sabatini
1987: Claudia Kohde-Kilsch und Helena Suková

Herreneinzel
1991: Michael Stich
1989: Boris Becker
1986: Boris Becker
1985: Boris Becker

Herrendoppel
2010: Philipp Petzschner und Jürgen Melzer
1992: Michael Stich und John McEnroe

Mixed
2009: Anna-Lena Grönefeld und Mark Knowles
1933: Gottfried von Cramm und Hilde Krahwinkel-Sperling
Die Wimbledon-Sieger seit 2000
Jahr Männer Frauen
2014 Novak Djokovic Petra Kvitová
2013 Andy Murray Marion Bartoli
2012 Roger Federer Serena Williams
2011 Novak Djokovic Petra Kvitová
2010 Rafael Nadal Serena Williams
2009 Roger Federer Serena Williams
2008 Rafael Nadal Venus Williams
2007 Roger Federer Venus Williams
2006 Roger Federer Amélie Mauresmo
2005 Roger Federer Venus Williams
2004 Roger Federer Marija Scharapowa
2003 Roger Federer Serena Williams
2002 Lleyton Hewitt Serena Williams
2001 Goran Ivanisevic Venus Williams
2000 Pete Sampras Venus Williams