Motorsport Ex-Formel-1-Pilot Webber nach Unfall im Krankenhaus

Schwerer Unfall beim Saisonfinale der Sportwagen-Weltmeisterschaft: Das Fahrzeug des langjährigen Formel-1-Piloten Mark Webber wurde völlig zerstört, der Australier musste in ein Krankenhaus geflogen werden.

Porsche-Pilot Webber beim Rennen in Bahrain: Unfall in São Paulo
Getty Images

Porsche-Pilot Webber beim Rennen in Bahrain: Unfall in São Paulo


Hamburg - Der ehemalige Formel-1-Pilot Mark Webber ist beim Saisonfinale der Sportwagen-Weltmeisterschaft (WEC) in São Paulo schwer verunglückt. In der 239. Runde war der Australier kurz vor Ende des Sechs-Stunden-Rennens in seinem Porsche 919 Hybrid beim Überrunden mit dem Ferrari-Fahrer Matteo Cressoni zusammengestoßen. Bei dem Crash wurden die beiden Sportwagen völlig zerstört.

Der 38 Jahre alte ehemalige Teamkollege von Sebastian Vettel ist nach dem Unfall zunächst im Medical Center an der brasilianischen Rennstrecke untersucht und anschließend in ein Krankenhaus in São Paulo geflogen worden. "Mark hat sich nach dem Crash beim Team kurz über Funk gemeldet. Das war für uns ebenso ein gutes Zeichen, wie die Tatsache, dass er nach der Bergung den rechten Arm und Daumen nach oben gestreckt hat", sagte Holger Eckhardt, der Pressesprecher von Porsche-Motorsport.

Webber sei im Medical Center an der Rennstrecke durchgecheckt worden und dabei bei Bewusstsein gewesen. Anschließend habe man ihn mit einem Helikopter zu weiteren Untersuchungen in ein Krankenhaus in São Paulo geflogen. "Zwei Vertraute des Teams sind bei ihm", sagte Eckhardt. Zum exakten Unfallhergang könne man vorerst noch nichts sagen.

tpr/dpa/sid



© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.