Masters in Augusta Langer überrascht, Kaymer schafft Cut

Bernhard Langer hat beim Masters in Augusta mit einer zweiten 71er-Runde überzeugt. Der 55-Jährige hat damit weiterhin Chancen auf die Top Ten. Martin Kaymer hingegen fiel zurück, schaffte aber den Cut.

Golfer Langer: Zwei unter Par beim Masters
AFP

Golfer Langer: Zwei unter Par beim Masters


Hamburg - Golfprofi Bernhard Langer hat die Top Ten beim Masters in Augusta im Blick. Der 55-Jährige spielte am zweiten Tag wie schon zum Auftakt bei dem mit 8,0 Millionen Dollar dotierten Turnier in Georgia eine 71er-Runde. Langer führt die Champions Tour der Senioren an und darf beim ersten Major des Jahres zum 30. Mal mitwirken, weil er es zweimal gewann. Er lag vorerst auf dem geteilten 16. Platz

Martin Kaymer verschlechterte sich mit einer 75er-Runde auf insgesamt 147 Schläge, erreichte aber bei seiner sechsten Teilnahme zum zweiten Mal das Wochenende. Er kämpfte gegen den Wind und hatte Probleme mit den schwierigen Fahnenpositionen. Zum Auftakt war er mit einer Par-Runde auf dem Par 72-Kurs des Augusta National Golf Clubs besser klargekommen. Der Weltranglisten-Zweite Rory McIlroy spielte wie Kaymer erst eine 72, arbeitete sich mit einer 70 dann an die besten Zehn heran.

Superstar Tiger Woods aus den USA ging erst am Nachmittag (Ortszeit) auf die Anlage und brachte sich mit drei frühen Birdies gleich in eine gute Position. Der Weltranglistenerste lag zwischenzeitlich auf dem geteilten ersten Platz. Der Spanier Sergio Garcia verlor nach seiner 66er-Auftaktrunde mit einer 76 an Boden.

Der erst 14-jährige Guan Tianlang hatte Probleme mit dem Wind, er wechselte oft die Schläger und muss um den Cut bangen. Der Chinese spielte eine 75er-Runde.

leh/dpa

Mehr zum Thema


Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.