NBA-Playoffs: Memphis erzwingt siebtes Spiel, James zum MVP gewählt

Memphis hat das vorzeitige Playoff-Aus in der NBA verhindert: In der sechsten Partie bezwangen die Grizzlies die Los Angeles Clippers. Damit kommt es nun zum entscheidenden siebten Spiel. Superstar LeBron James ist zum wertvollsten Spieler gewählt worden.

Grizzlies-Center Gasol (l.): Topscorer im sechsten Spiel Zur Großansicht
DPA

Grizzlies-Center Gasol (l.): Topscorer im sechsten Spiel

Hamburg - Die Memphis Grizzlies haben in der ersten Playoff-Runde der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA ein entscheidendes siebtes Spiel gegen die Los Angeles Clippers erzwungen. Am Freitagabend (Ortszeit) setzten sich die Gäste 90:88 in Los Angeles durch und glichen die Serie damit zum 3:3 aus. Ausschlaggebend für den Erfolg war die starke Leistung von Marc Gasol und Zach Randolph. Der Spanier Gasol erzielte 23 Punkte und holte neun Rebounds, Randolph gelang ein sogenanntes Double-Double mit 18 Punkten und 16 Rebounds.

"Alle bisherigen Begegnungen bedeuten ab jetzt nichts mehr. Wir fangen wieder bei Null an", sagte Memphis-Coach Lionel Hollins, dessen Team acht Minuten vor Schluss noch 68:76 zurücklag. In der siebten Partie der Best-of-seven-Serie am Sonntag haben die Grizzlies Heimrecht. Nach Spiel vier hatte Memphis in der Serie noch 1:3 zurückgelegen. Bislang ist es in der NBA-Geschichte erst acht Teams gelungen, eine Serie nach einem solchen Rückstand zu drehen.

"Eigentlich wollten wir vor der nächsten Saison nicht mehr nach Memphis reisen", sagte Clippers-Superstar Chris Paul, den eine Hüft- und eine Fingerverletzung plagt. Der Spielermacher, der in den ersten vier Spielen überragt hatte, kam am Freitag nur auf elf Punkte und sieben Vorlagen. Der Sieger trifft in der zweiten Playoff-Runde auf die San Antonio Spurs.

James wird am Sonntag als MVP geehrt

LeBron James ist zum dritten Mal in seiner Karriere zum wertvollsten Spieler (MVP) der NBA gewählt worden. Der 27-Jährige wird am Sonntag vor dem ersten Zweitrunden-Spiel seiner Miami Heat gegen die Indiana Pacers von Liga-Commissioner David Stern geehrt.

Miami hatte in der Regular Season 46 Siege bei 20 Niederlagen gefeiert. James war der statistisch beste Spieler der Heat gewesen. Im Schnitt erzielte er 27,8 Punkte, holte 6,2 Rebounds und gab 5,6 Assists pro Partie.

Bereits in den Spielzeiten 2008/2009 und 2009/2010 wurde der Small Forward als MVP ausgezeichnet. Damals spielte James noch für die Cleveland Cavaliers. Damit ist er der achte Profi der NBA-Geschichte, der mindestens dreimal die Maurice-Podoloff-Trophäe bekommen hat.

max/dpa/sid

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles zum Thema NBA
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren
NBA-Playoffs - 1. Runde
WESTERN CONFERENCE
SAN ANTONIO (1) - Utah (8) 4:0
OKLAHOMA (2) - Dallas (7) 4:0
LA LAKERS (3) - Denver (6) 4:3
Memphis (4) - LA Clippers (5) 3:3

EASTERN CONFERENCE
Chicago (1) - PHILADELPHIA (8) 2:4
MIAMI (2) - New York (7) 4:1
INDIANA (3) - Orlando (6) 4:1
Atlanta (5) - BOSTON (4) 2:4


Modus: Best of seven (in Klammern die Platzierung nach der regulären Saison)

Basketball-Glossar
Zu einem Basketballteam gehören fünf Akteure. Auf der Eins spielt der Point Guard (Aufbau). Die Zwei hat der Shooting Guard inne, dessen vornehmliche Aufgabe es ist, Punkte zu erzielen. Die Drei ist der Small Forward, eine wendige Flügelkraft mit einem guten Wurf. Spieler, die auf der Zwei oder Drei eingesetzt werden können, heißen "Swingmen". Die Vier ist der Power Forward, ein kräftiger Spieler, der durch seine Größe auch für Rebounds prädestiniert ist. Auf der Fünf spielt der Center, der zumeist in Korbnähe agiert. Die Positionen Eins und Zwei bilden den Backcourt, Drei bis Fünf sind der Frontcourt.
Die wertvollsten NBA-Spieler
Jahr Name Team
2013 LeBron James Miami Heat
2012 LeBron James Miami Heat
2011 Derrick Rose Chicago Bulls
2010 LeBron James Cleveland Cavaliers
2009 LeBron James Cleveland Cavaliers
2008 Kobe Bryant Los Angeles Lakers
2007 Dirk Nowitzki Dallas Mavericks
2006 Steve Nash Phoenix Suns
2005 Steve Nash Phoenix Suns
2004 Kevin Garnett Minnesota Timberw.
2003 Tim Duncan San Antonia Spurs
2002 Tim Duncan San Antonia Spurs
2001 Allen Iverson Philadelphia 76ers
2000 Shaquille O'Neal Los Angeles Lakers
1999 Karl Malone Utah Jazz
1998 Michael Jordan Chicago Bulls
1997 Karl Malone Utah Jazz
1996 Michael Jordan Chicago Bulls
1995 David Robinson San Antonio Spurs
1994 Hakeem Olajuwon Houston Rockets
1993 Charles Barkley Phoenix Suns
1992 Michael Jordan Chicago Bulls
1991 Michael Jordan Chicago Bulls
1990 "Magic" Johnson Los Angeles Lakers