Olympische Spiele: Phelps bei US-Trials vor Lochte, Friedrich darf auf Härtefallantrag hoffen

Weltweit gehen die Ausscheidungskämpfe um die letzten Plätze für die Olympischen Sommerspiele in die Endphase. Bei den Schwimm-Trials in den USA gewann Michael Phelps das Star-Duell gegen Ryan Lochte. Hochspringerin Ariane Friedrich hofft auf den deutschen Verband. Und: Brasilien hat einen Dopingfall.

Schwimmstar Phelps: Fünf Hunderstel vor Lochte bei US-Trials Zur Großansicht
REUTERS

Schwimmstar Phelps: Fünf Hunderstel vor Lochte bei US-Trials

Hamburg - Es kam schon so etwas wie ein Olympia-Gefühl auf, in Omaha im US-Bundesstaat Nebraska: Bei den US Olympic-Trials der Schwimmer traten zwei der Superstars im Finale über 200 Meter Freistil gegeneinander an. Dabei gewann Michael Phelps seinen ersten Titel der Ausscheidungskämpfe. Der 14-malige Olympiasieger setzte sich mit einem Vorsprung von fünf Hunderstelsekunden vor dem Weltmeister Ryan Lochte durch. Phelps gewann in einer Zeit von 1:45,70 Minute und kam somit im dritten Duell der Trials gegen Dauerrivale Lochte zum ersten Sieg. Die beiden Amerikaner gelten bei den Sommerspielen vom 27. Juli bis 12. August in London auf dieser Strecke als zwei Hauptkonkurrenten von Weltrekordhalter Paul Biedermann.

Über die 100 Meter Rücken schwammen Matt Grevers (52,08 Sekunden) und Missy Franklin (58,85) bei ihren Siegen jeweils neue Weltjahresbestzeiten. Natalie Coughlin, Olympiasiegerin in Athen und Peking, verpasste als Dritte hingegen ebenso die Qualifikation für die Sommerspiele wie Jessica Hardy über die 100 Meter Brust. Die Weltrekordhalterin wurde hinter der 20-jährigen Überraschungssiegerin Breeja Larson (1:05,92 Minute) und Weltmeisterin Rebecca Soni (1:05,99) ebenfalls nur Dritte.

Einen Dopingfall gibt es im brasilianischen Schwimmverband: Glauber Silva wurde für zwei Jahre gesperrt und verpasst damit die Olympischen Spiele. Dem 25-Jährigen wurde bei den nationalen Ausscheidungsrennen in Rio de Janeiro am 12. Mai das verbotene Steroid Testosteron nachgewiesen. Das gab der nationale Schwimm-Verband (CBDA) bekannt. Neben der Sperre werden alle Ergebnisse Silvas bei den olympischen Qualifikations-Wettkämpfen gestrichen. Silva hatte sich über 100 Meter Schmetterling das Ticket für London gesichert, gehörte aber nicht zu den Medaillenkandidaten.

Ebenfalls nach London will Ariane Friedrich. Ob die Hochspringerin vom Deutschen Leichtathletik-Verband (DLV) nominiert wird, obwohl sie die Olympia-Norm bisher nicht geschafft hat, lässt der DLV vorerst offen: "Es ist dafür noch zu früh. Sie wird am Sonntag noch im schwäbischen Eberstadt springen", sagte Günther Lohre, Vizepräsident Leistungssport des DLV. "Es könnte aber einen Härtefallantrag geben." Dies wäre der Fall, wenn Friedrich auch ihre letzte Chance zur Erfüllung der Norm (1,95 Meter) nicht nutzen kann.

Der DLV muss bis zum kommenden Sonntag dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) seine Nominierungsvorschläge einreichen. Die 28-jährige Friedrich musste ihren Start bei der gerade stattfindenden Europameisterschaft in Helsinki wegen einer Magenverstimmung absagen. Sie hatte zuletzt sowohl bei den deutschen Meisterschaften in Wattenscheid (1,86 Meter) als auch bei einem Meeting in Erfurt (1,88 Meter) die Olympia-Norm nicht erreicht. In dieser Saison steht ihre Bestleistung bei 1,92 Meter.

Ebenfalls vor einer schwierigen Entscheidung steht der US-Leichtathletikverband. Nachdem die beiden Läuferinnen Allyson Felix und Jeneba Tarmoh bei den Trials über 100 Meter zeitgleich als Dritte ins Ziel kamen, steht eine Entscheidung über die Lösung der Pattsituation weiter aus. Bob Kersee, Trainer der beiden, hat sich nun dafür ausgesprochen, ein mögliches direktes Duell zumindest bis ans Ende der Ausscheidungskämpfe am kommenden Dienstag zu schieben.

Die Sprecherin des US-Leichtathletikverbandes (USATF), Jill Geer, hatte zuvor angekündigt, spätestens am Sonntag werde eine Entscheidung fallen. "Ein Lauf der beiden am Sonntag könnte schädlich sein", sagte Kersee. Der Verband muss bis spätestens Dienstag seine Athleten für die Olympischen Spiele nominieren. "Ich versuche den beiden gegenüber neutral zu bleiben", so Kersee - "aber ich kann nicht neutral bleiben, wenn es um die Gesundheit meiner Sportler geht".

luk/dpa/sid/Reuters

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles zum Thema Olympische Sommerspiele 2012
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Zur Startseite

Sprinterinnen Felix, Tarmoh (vorn): Zeitgleich ins Ziel Zur Großansicht
AP

Sprinterinnen Felix, Tarmoh (vorn): Zeitgleich ins Ziel