Mixed Zone: Duplitzer holt Fecht-Gold, Rossi mit gutem Comeback

Nur sechs Wochen nach einem Schienbeinbruch hat Motorrad-Star Valentino Rossi sein Renn-Comeback gefeiert - und verpasste nur knapp das Podest. Imke Duplitzer gewann bei der Fecht-Europameisterschaft Gold. In der NBA wechselt All-Star Zydrunas Ilgauskas von Cleveland nach Miami.

Motorrad-Star Rossi: Platz vier am Sachsenring Zur Großansicht
ddp

Motorrad-Star Rossi: Platz vier am Sachsenring

Hamburg - Degenfechterin Imke Duplitzer hat bei der Heim-EM in Leipzig für die erste deutsche Goldmedaille gesorgt und sich nach elf Jahren ihren zweiten EM-Titel gesichert. Die 34-Jährige besiegte im Finale die Polin Magdalena Piekarska 15:10. Bronze ging an die Israelin Noam Mills und Laura Flessel-Colovic aus Frankreich. Es ist der zweite internationale Einzeltitel für Duplitzer. In der Runde der letzten 32 hatte die deutsche Meisterin die Olympiasiegerin Britta Heidemann 8:7 im Sudden Death bezwungen.

Valentino Rossi hat sich beim Großen Preis von Deutschland eindrucksvoll zurückgemeldet - nur sechs Wochen nachdem er sich bei einem Trainingsunfall das Schienbein gebrochen hatte fuhr der MotoGP-Weltmeister bei seinem Comeback auf dem Sachsenring auf Platz vier. Der 31-jährige lieferte sich mit Casey Stoner ein Duell um den dritten Platz, das der Australier erst kurz vor dem Ziel mit einem Überholmanöver für sich entschied.

Im Kampf um den WM-Titel wurde der Rückstand zur Spitze allerdings größer. Rossis Yamaha-Teamkollege Jorge Lorenzo, der die drei Rennen vor dem Deutschland-GP allesamt für sich entschieden hatte, kam hinter seinem spanischen Landsmann Dani Pedrosa auf den zweiten Platz. Lorenzo führt das Klassement mit 185 Punkten vor Pedrosa (133) an, Rossi hat 74 Zähler auf dem Konto. Deutsche Fahrer waren in der MotoGP nicht am Start.

Dafür hat Sandro Cortese am Sachsenring seinen ersten Podiumsplatz der Saison in der 125er-Klasse geholt. Der Derbi-Pilot wurde Dritter und sicherte sich 16 WM-Punkte. Daniel Kartheininger, der für das Rennen eine Wildcard erhalten hatte, fuhr überraschend auf den zehnten Platz, Marcel Schrötter und Jonas Folger belegten die Plätze 14 und 16. Marc Marquez setzte seine Siegeserie auch am Sachsenring fort. Der 17-jährige Spanier feierte seinen fünften Sieg in Folge und baute seinen Vorsprung in der WM-Wertung aus. Marquez führt mit 157 Punkten vor seinem Landsmann Pol Espargaro (131), der ausschied. Den zweiten Platz holte der Japaner Tomoyoshi Koyama vom Racing Team Germany.

Tennis-Profi Albert Montañes hat das Stuttgarter ATP-Turnier gewonnen. Der Spanier profitierte dabei am Sonntag von der Aufgabe des Franzosen Gael Monfils im Finale beim Stand von 6:2, 1:2 im zweiten Satz. Monfils war bei der mit 450.000 Euro dotierten Sandplatz-Veranstaltung im letzten Spiel des ersten Satzes umgeknickt und musste sich danach länger behandeln lassen. Er war dadurch im zweiten Satz stark gehandicapt. Montañes erhielt für seinen ersten Erfolg auf dem Weissenhof 72.150 Euro Preisgeld.

Ilgauskas wechselt nach Miami, Wellington verbessert eigene Bestmarke

Der zweimalige All-Star Zydrunas Ilgauskas wechselt innerhalb der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA von den Cleveland Cavaliers zu den Miami Heat. Der litauische 2,21-Meter-Center, der seit 1996 für die "Cavs" gespielt hatte, folgt damit Superstar LeBron James.. Der 35-jährige Ilgauskas ist bereits der neunte Zugang bei den Heat, die zuvor neben James auch den fünfmaligen All-Star Chris Bosh (Toronto) unter Vertrag genommen hatten.

Triathlet Rasmus Henning aus Dänemark hat die Challenge Roth gewonnen. In der Weltklassezeit von 7:52:37 Stunden lag der 34-Jährige nach 3,8 Kilometer Schwimmen, 180 Kilometer Radfahren und dem abschließenden Marathonlauf über 42,195 Kilometer deutlich vor Sebastian Kienle, der sich mit dem zweiten Platz in 7:59:06 Stunden den deutschen Meistertitel über die Ironman-Distanz sicherte.

In 8:19:13 Stunden verbesserte die Britin Chrissie Wellington ihre eigene Weltbestmarke aus dem Vorjahr von 8:31:59 Stunden. Im Ziel lagen nur sechs Männer vor der 32-jährigen Britin.

Der Triathlon in Hamburg endete mit dem Sieg der Schwedin Lisa Norden . Die Skandinavierin setzte sich im Spurt vor der zeitgleichen Australierin Emma Moffatt und Aileen Morrison aus Irland durch. Als beste deutsche Teilnehmerin kam Svenja Bazlen aus Waiblingen auf den 13. Platz.

Stefan Köllner hat bei den Europameisterschaften der Modernen Fünfkämpfer überraschend Bronze gewonnen. Der deutsche Meister lag im ungarischen Debrecen nur hinter dem Tschechen David Svoboda und dem Engländer Samuel Weale. Zudem gewann das deutsche Team die nicht-olympische Mannschaftswertung.

luk/dpa/sid

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles zum Thema Mixed Zone
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback