Fehlende TV-Rechte Handball-Fans bangen um WM-Übertragung

Stell dir vor, es ist Handball-WM, und keiner kann es sehen. So könnte es beim Turnier in Frankreich kommen. Schon bei der vorigen WM in Katar gab es massive Rechte-Probleme.

Jubelnde Handballer doch noch im TV?
DPA

Jubelnde Handballer doch noch im TV?


Eine Handball-WM ohne TV-Bilder in Deutschland wird immer wahrscheinlicher. Auch der Streaming-Dienst DAZN und die Internetplattform Sportdeutschland.tv haben wenige Tage vor dem ersten Spiel keine Rechte für das am 11. Januar in Frankreich beginnende Turnier. "Wir sind nach wie vor um Gespräche bemüht, aber Stand heute sind wir raus", sagte Sportdeutschland.tv-Geschäftsführer Björn Beinhauer dem Fachmagazin "Sponsors". DAZN hatte zuvor getwittert: "Wir sind bei dem Thema raus, sorry!"

Dass es keine Übertragung im frei empfangbaren Fernsehen geben wird, ist schon länger klar. Nun scheinen sich auch die vagen Hoffnungen der deutschen Handballer auf eine Übertragung über einen anderen Übertragungsweg zu zerschlagen. "Von BeIN Sports gibt es keine offizielle Begründung, warum unser Angebot abgelehnt wurde", sagte Beinhauer.

Noch macht der Deutsche Handball-Bund in Optimismus. "Obwohl es ganz offensichtlich keine Einigung zwischen beIN Sports und den öffentlich-rechtlichen Sendern gegeben hat, bin ich guter Hoffnung, dass wir am Ende in Deutschland Bewegtbilder von der WM in Frankreich bekommen werden", sagte DHB-Präsident Andreas Michelmann dem Sportinformationsdienst SID. Auch Verbandsvize Bob Hanning äußerte sich zuversichtlich: "Ich glaube, dass es unserem Präsidenten mit seinem Verhandlungsgeschick gelingen wird, doch noch eine Lösung für die deutschen Sport-Fans zu finden."

Bereits bei der WM 2015 in Katar hatte es in Deutschland keine Bilder im Free-TV gegeben. Der Rechteinhaber beIN Sports hatte auch damals technische Einschränkungen verlangt, die nach Angaben von ARD und ZDF die Installation eines neuen Satelliten notwendig gemacht hätte. Damals war kurzfristig der Pay-TV-Sender Sky eingesprungen und hatte die wichtigsten WM-Spiele live übertragen. Aber auch Sky hat kurz vor dem Turnier in Frankreich keine Rechte.

aha/dpa/sid

Mehr zum Thema


insgesamt 49 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
frank_w._abagnale 02.01.2017
1. sky würde doch reichen.
sky wird es übertragen. Ziemlich sicher. Und sky reicht doch vollkommen aus. Wer in Deutschland wirklich an Sport im Fernsehen interessiert ist, hat auch ein sky-Abonnement. Das ist ja wohl mal sicher.
spon-facebook-10000449440 02.01.2017
2. Was sagen denn die Werbetreibenden?
Die Werbetreibenden, die sicher auch einen hohen Anteil der Einnahmen des Sports generieren, sollten doch auch Interesse daran haben, dass ihre "Werbung" gesehen wird. Oder sind die zu erwartenden Einschaltquoten in Deutschland diesbezüglich unerheblich.
whitewisent 02.01.2017
3.
Es ist doch nur das deutlichste Zeichen für die Großmannssucht von ARD und ZDF. Zwei nationale TV-Sender, welche Europa, Nordafrika und Nahost besenden, ohne das sie gleichzeitig bereit sind, die dafür nötigen Lizenzen zu erwerben. Es geht nämlich gar nicht um einen neuen Sateliten, sondern den veralteten Senderkonzepten, welche weder den technischen Standards noch kommerziellen Anforderungen wie diesen Lizensierungen entsprechen. Und solange mit TV-Rechten mehr und einfacher Geld zu machen ist, als mit Sport- und Getränkeherstellern, wird jeder Sportverband wissen, auf wessen Seite er steht. Denn es gibt wie man sieht nicht soviele TV-Anbieter, die bereit sind die Traumpreise zu bezahlen.
hallo??? 02.01.2017
4. wird sicher noch werden...
die handball-verbände haben in den letzten jahren gezeigt, wie wichtig ihnen das grosse und reiche deutschland ist. stets wohlmeinende spielpläne für längstmögliches verbleiben im turnier, bei verspielter quali auch mal ne wild-card, mußte eben australien zuhause bleiben. die ihf wird bein, sofern notwendig, schon dazu bringen, die rechte ggf zu verschenken. man müßte diese ganzen verrenkungen pro deutschland schließlich nicht machen, wenn der angestrebte deutsche markt aussen vor bliebe
bigfraggle007 02.01.2017
5.
Zitat von frank_w._abagnalesky wird es übertragen. Ziemlich sicher. Und sky reicht doch vollkommen aus. Wer in Deutschland wirklich an Sport im Fernsehen interessiert ist, hat auch ein sky-Abonnement. Das ist ja wohl mal sicher.
Artikel bis zum Ende gelesen? "Sky hat kurz vor dem Turnier in Frankreich keine Rechte"
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.