Motorsport: Bradl wieder in den Top Ten, Audi feiert ersten Sieg

Motorradpilot Stefan Bradl hat seine guten Ergebnisse in der MotoGP auch in Barcelona bestätigt. Sandro Cortese verteidigte die Fürung im Gesamtklassement der Moto3-Klasse. In der DTM verhalf Edoardo Mortara Audi zum ersten Saisonsieg.

MotoGP-Pilot Bradl: Auf Rang acht in Barcelona gelandet Zur Großansicht
DPA

MotoGP-Pilot Bradl: Auf Rang acht in Barcelona gelandet

Hamburg - Stefan Bradl hat einen Abonnementsplatz unter den Top-10 der Motorrad-Weltmeisterschaft. Der deutsche MotoGP-Neuling kam am Sonntag beim Grand Prix von Katalonien in Barcelona auf Rang acht und bestätigte damit seinen Startplatz. Den Sieg holte sich der Spanier Jorge Lorenzo auf Yamaha vor seinem Landsmann Daniel Pedrosa auf Honda. Dritter wurde Yamaha-Pilot Andrea Dovizioso aus Italien. Im Gesamtklassement führt weiter Lorenzo, Bradl verlor einen Platz und ist jetzt Achter.

In der Moto3-Klasse hat Sandro Cortese mit einer starken Leistung Platz zwei erreicht und seine Führung im Gesamtklassement verteidigt. Der Deutsche musste sich auf KTM am Sonntag lediglich dem spanischen Honda-Piloten Maverick Viñales geschlagen geben. Rang drei sicherte sich der Portugiese Miguel Olivera auf Honda. Cortese musste sich vor dem Start mit schmerzstillenden Spritzen behandeln lassen, nachdem er am Samstag im Training schwer gestürzt und sich Verletzungen an der rechten Hand zugezogen hatte. Marcel Schrötter und Jonas Folger schieden aus.

Max Neukirchner kam in der Moto2-Klasse auf Platz 17. Zwar verbesserte sich der Deutsche vom 26. Startplatz, blieb aber erneut ohne Punkte. Den Sieg holte sich der Italiener Andrea Iannone, der Schweizer Tom Lüthi übernahm mit Platz zwei die Führung in der Gesamtwertung.

Paffett baut Führung in der DTM aus

In der Deutschen Tourenwagen-Meisterschaft DTM hat Edoardo Mortara seinen ersten Sieg eingefahren und Audi den ersten Erfolg des Jahres beschert. Der 25 Jahre alte Italiener setzte sich im vierten Saisonrennen auf der Strecke im österreichischen Spielberg vor Titelverteidiger und Vorjahressieger Martin Tomczyk im BMW durch. Dritter wurde WM-Spitzenreiter Gary Paffett im Mercedes, der dank seiner vierten Podestplatzierung in diesem Jahr auch seine Führung in der Gesamtwertung ausbaute.

"Ich bin superzufrieden mit dem Rennen. Für mich ist das heute ein fantastischer Tag und ein sehr schöner Moment", sagte der Sieger nach dem Rennen. Für Mortara, der in seiner zweiten DTM-Saison mit seiner ersten Pole-Position am Samstag bereits überrascht hatte, war es nach bislang zwei Podiumsplätzen der erste Triumph.

Der Kanadier Bruno Spengler, vor dem Rennen noch Paffetts ärgster Verfolger in der Gesamtwertung, musste die Hoffnungen auf seinen zweiten Saisonsieg nach einer Kollision früh begraben und sein Auto vorzeitig abstellen.

aha/sid/dpa

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Es ist wie es ist:
freesprit 03.06.2012
Zitat von sysopMotorradpilot Stefan Bradl hat seine guten Ergebnisse in der MotoGP auch in Barcelona bestätigt. Sandro Cortese verteidigte die Fürung im Gesamtklassement der Moto3-Klasse. In der DTM verhalf Edoardo Mortara Audi zum ersten Saisonsieg. MotoGP: Bradl fährt in Barcelona auf Platz acht - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/sport/sonst/0,1518,836710,00.html)
BMW hat sich hinter AUDI einzusortieren. Demnächst auch noch hinter Mercedes. Dann stimmt die Reihenfolge der Premiumklasse auch in der DTM.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles zum Thema Motorsport
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 1 Kommentar
DTM-Meister seit 2000
Jahr Fahrer (Marke)
2013 Mike Rockenfeller (Audi)
2012 Bruno Spengler (BMW)
2011 Martin Tomczyk (Audi)
2010 Paul di Resta (Mercedes)
2009 Timo Scheider (Audi)
2008 Timo Scheider (Audi)
2007 Matthias Ekström (Audi)
2006 Bernd Schneider (Mercedes)
2005 Gary Paffett (Mercedes)
2004 Matthias Ekström (Audi)
2003 Bernd Schneider (Mercedes)
2002 Laurent Aïello (Audi)
2001 Bernd Schneider (Mercedes)
2000 Bernd Schneider (Mercedes)