Mixed Zone: Folger fährt zum ersten Mal auf Pole-Position

Starke Leistungen haben die deutschen Motorrad-Piloten beim Qualifying zum Großen Preis von Aragonien gezeigt. Die HSV-Handballer sind mit einem Sieg in die Champions League gestartet. Und: Im Tarifstreit zwischen NHL und Spielergewerkschaft wird wieder verhandelt.

KTM-Pilot Folger: WM-Favoriten bezwungen Zur Großansicht
DPA

KTM-Pilot Folger: WM-Favoriten bezwungen

Hamburg - Die deutschen Motorrad-Piloten haben beim Qualifying zum Großen Preis von Aragonien überzeugt. In der Moto3-Klasse fuhr Jonas Folger die erste Pole-Position seiner Karriere heraus, WM-Spitzenreiter Sandro Cortese wird beim 14. Saisonrennen von Rang drei starten. Corteses ärgster Konkurrent im Kampf um den WM-Titel, der Spanier Maverick Viñales, belegte den sechsten Platz. In der MotoGP sicherte sich Stefan Bradl auf Honda als Fünfter einen Platz in der zweiten Startreihe. Auf WM-Spitzenreiter Jorge Lorenzo, der die Pole-Position holte, fehlten Bradl 0,630 Sekunden.

Im Qualifying zum vorletzten Rennen der Deutschen Tourenwagen Masters (DTM) verpassten die Titelanwärter die Top Ten. Der Gesamtführende Gary Paffett kam in seinem Mercedes nur auf Rang 16, Verfolger Bruno Spengler (BMW) belegte immerhin den zwölften Platz. Paffetts Teamkollege Jamie Green, Dritter in der Gesamtwertung, wurde 18. Schnellster in Valencia war BMW-Pilot Augusto Farfus vor den Audi-Fahrern Edoardo Mortara, Filipe Albuquerque und Adrien Tambay.

Mit einem Sieg ist Handball-Bundesligist HSV Hamburg in die neue Champions-League-Saison gestartet. Bei Ademar León setzte sich der HSV 28:26 (14:13) durch. Bester Werfer bei den Gästen war Hans Lindberg mit neun Tore, für die Spanier war Carlos Ruesga am erfolgreichsten (elf Treffer).

In der Handball-Bundesliga hat der VfL Gummersbach den Anschluss an die Spitzengruppe verpasst. Der Traditionsverein unterlag trotz zwischenzeitlich deutlicher Führung bei der HBW Balingen-Weilstetten 25:29 (14:12) und bleibt damit auf dem siebten Platz. Ähnlich enttäuschend verlief der sechste Spieltag für den TBV Lemgo, der sich der HSG Wetzlar 28:31 (15:17) geschlagen geben musste. Zudem trennten sich EHF-Pokalsieger Frisch Auf Göppingen und der TSV Minden 28:28 (15:15).

Die nordamerikanische Eishockey-Profiliga NHL und die Spielergewerkschaft haben die Verhandlungen im Tarifstreit wieder aufgenommen. Es waren die ersten Gespräche seit der Aussperrung, Lockout genannt, am 16. September. Die wirtschaftlichen Kernfragen waren allerdings noch kein Thema, die Parteien diskutierten zunächst über die Sicherheit der Spieler, Dopingkontrollen und die Spielplangestaltung. Für Samstag und Sonntag sind weitere Gespräche geplant. Durch den Arbeitskampf ist der für den 11. Oktober geplante Saisonstart in akuter Gefahr.

Die russische Tennisspielerin Nadja Petrowa hat das WTA-Turnier in Tokio gewonnen. Im Finale bezwang die Weltranglisten-18. Titelverteidigerin Agnieszka Radwanska aus Polen 6:0, 1:6 und 6:3. Für ihren zweiten Turniersieg des Jahres kassierte Petrowa 385.000 Dollar Preisgeld. Radwanska hatte im Halbfinale die deutsche Nummer eins Angelique Kerber bezwungen.

max/dpa/sid

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles zum Thema Mixed Zone
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
Straßen-Motorrad-Weltmeister seit 2000
Jahr Moto3* Moto2** MotoGP***
2013 M. Viñales P. Espargaró M. Márquez
2012 S. Cortese M. Márquez J. Lorenzo
2011 N. Terol S. Bradl C. Stoner
2010 M. Márquez T. Elías J. Lorenzo
2009 J. Simón H. Aoyama V. Rossi
2008 M. Di Meglio M. Simoncelli V.Rossi
2007 G. Talmásci J. Lorenzo C. Stoner
2006 Á. Bautista J. Lorenzo N. Hayden
2005 T. Lüthi D. Pedrosa V. Rossi
2004 A. Dovizioso D. Pedrosa V. Rossi
2003 D. Pedrosa M. Poggiali V. Rossi
2002 A. Vincent M. Melandri V. Rossi
2001 M. Poggiali D. Kato V. Rossi
2000 R. Locatelli O. Jacque K. Roberts Jr.
*bis 2012: 125 ccm, seit 2012: Moto3 **bis 2009: 250ccm-Klasse, seit 2010: Moto2 ***bis 2001: 500ccm-Klasse, seit 2002: MotoGP

Der NHL-Modus
Die 30 Teams der National Hockey League (NHL) spielen in sechs Gruppen (Divisions) zu je fünf Mannschaften. Die Aufteilung richtet sich nach der geografischen Lage der Heimatorte. Jeweils drei Divisions bilden die Eastern und die Western Conference. In der Hauptrunde (Regular Season) absolviert jedes Team 82 Spiele. Die Playoffs werden zunächst in der jeweiligen Conference ausgespielt: Qualifiziert sind die drei Division-Sieger sowie die fünf nächsten punktbesten Mannschaften der Conference. Gespielt wird nach dem Modus Best of seven. Der Sieger der Eastern und der Sieger der Western Conference bestreiten das Finale um den Stanley Cup. Dieser wird seit 1894 ausgespielt und ist damit eine der ältesten Mannschaftstrophäen der Welt.
Fotostrecke
Legendäre Tennisspieler: Spiel, Satz und Schlägerbruch