Motorrad-WM Tödlicher Unfall überschattet Trainingsläufe

In einem Amateur-Wettkampf bei der Motorrad-WM in Doha kam es zu einem tragischen Zwischenfall: Ein Tunesier verstarb nach einem Unfall mit mehreren Fahrern. Der 49-Jährige erlag seinen Verletzungen im Krankenhaus.


Ein tödlicher Unfall in einem Rahmenrennen hat die Trainingsläufe am ersten Rennwochenende der Motorrad-WM in Doha überschattet. Der Tunesier Taoufik Gattouchi wurde beim Losail 600 Cup in einen Unfall mit mehreren Fahrern verwickelt. Trotz unmittelbar erfolgter Erstmaßnahmen verstarb der 49-Jährige wenig später im Krankenhaus in Doha, nachdem er mit dem Hubschrauber abtransportiert worden war.

Der Unfall ereignete sich in der zehnten von insgesamt 15 Runden. Das Rennen wurde abgebrochen. Der Losail 600 Cup ist mit einem Amateur-Wettkampf vergleichbar und gehört zum Rahmenprogramm der WM. Zeitgleich fanden die Trainingsläufe der Profis statt.

jan/sid/rtr

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.