NBA Dallas verliert auch bei Kleber-Debüt

Kein freudiger Einstand: Maximilian Kleber hat mit den Mavericks sein erstes NBA-Spiel verloren. Auch Dirk Nowitzki konnte gegen Houston nicht überzeugen. Die Titelanwärter aus Golden State und Cleveland stolperten ebenfalls.

Rockets-Spieler James Harden beim Wurf
AP

Rockets-Spieler James Harden beim Wurf


Maximilian Kleber hat bei seinem Debüt in der Basketball-Profiliga NBA eine Enttäuschung erlebt. In seinem ersten Einsatz für die Dallas Mavericks unterlag der Neuling an der Seite von Superstar Dirk Nowitzki 91:107 bei den Houston Rockets. Dallas bleibt damit auch nach drei Saisonspielen sieglos.

Kleber, wie Nowitzki in Würzburg geboren, kam zwölf Minuten zum Einsatz und erzielte dabei fünf Punkte. Nowitzki musste sich in 17 Minuten mit enttäuschenden zwei Punkten und fünf Rebounds begnügen. Beste Werfer bei den Gästen waren Yogi Ferrell und J.J. Barea (je 19 Punkte).

"Wir müssen weiter kämpfen und irgendwie einen Weg finden, Spiele zu gewinnen", sagte Nowitzki den "Dallas Morning News": "Wir haben immer mal wieder gute Minuten. Darauf müssen wir aufbauen."

Fotostrecke

7  Bilder
Fotostrecke: The Germans in der NBA

Auch Paul Zipser ist mit den Chicago Bulls weiter sieglos. Dem fünfmaligen Meister San Antonio Spurs unterlag das Team um den Deutschen im zweiten Spiel 77:87. Zipser agierte mit drei Punkten und vier Rebounds unauffällig.

Meister Golden State Warriors musste beim 101:111 bei den Memphis Grizzlies bereits die zweite Niederlage im dritten Saisonspiel hinnehmen. Vizemeister Cleveland Cavaliers ging zum ersten Mal als Verlierer vom Parkett. Das Team um Superstar LeBron James (22 Punkte) unterlag Orlando Magic zu Hause überraschend 93:114.

lst/sid



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.