NBA: Nowitzki fällt nach Knie-Operation sechs Wochen aus

Schlechte Neuigkeiten für die Dallas Mavericks: Basketball-Superstar Dirk Nowitzki wird dem NBA-Team rund sechs Wochen fehlen. Der Deutsche hat sein seit Wochen lädiertes Knie einer Arthroskopie unterzogen. Damit verpasst Nowitzki den Saisonstart.

Dallas-Profi Nowitzki: Sechs Wochen Pause Zur Großansicht
AFP

Dallas-Profi Nowitzki: Sechs Wochen Pause

Hamburg - Der deutsche Basketball-Profi Dirk Nowitzki von den Dallas Mavericks hat sich einer Arthroskopie, einer Gelenkspiegelung, an seinem rechten Knie unterzogen. Das teilte der NBA-Club am Freitag mit. Nowitzki wird aufgrund des Eingriffs den Start der neuen NBA-Saison verpassen, die für Dallas am 30. Oktober mit der Partie gegen die Los Angeles Lakers beginnt.

Laut den Mavericks werde es wohl bis zu sechs Wochen dauern, bis der 34-Jährige wieder auf das Feld zurückkehren könne. Nowitzki hatte in der Saisonvorbereitung einige Spiele wegen einer Schwellung an seinem bereits im vergangenen Jahr angeschlagenen Knie pausiert.

"Es ist niemals leicht, einen wichtigen Spieler zu verlieren. Das wissen wir, und müssen deswegen ohne ihn in allen Bereichen effizienter werden", sagte Trainer Rick Carlisle: "Es wird eine große Herausforderung für uns."

Zuletzt hatte Nowitzki noch gehofft, dass eine Operation erst nach der kommenden Saison nötig sei. Am Rande des Testspiels gegen die Houston Rockets (123:104) sagte Nowitzki: "Ich mache alles, was ich kann, um keine Operation zu haben."

Nowitzki war in seiner beeindruckenden Karriere, die 2011 mit dem Meistertitel gekrönt wurde, bislang weitgehend von größeren Verletzungen verschont geblieben. Die Arthroskopie ist der erste größere Eingriff bei dem Deutschen, der in seine 15. Saison in der NBA geht.

Die Mavericks müssen auch noch einen weiteren Ausfall verkraften: Center Chris Kaman muss wegen einer Wadenverletzung pausieren, gemeinsam mit Nowitzki nimmt er nun in Dallas die Reha in Angriff.

Immerhin: Den Humor hat Mavericks-Coach Carlisle noch nicht verloren. "Wenn es euch beruhigt: Ich hatte eine Arthroskopie vor zwei Jahren, und ich konnte binnen sechs Wochen wieder Tischtennis spielen", sagte der Trainer zu den Journalisten.

bka/dpa

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles zum Thema NBA
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback

Basketball-Glossar
REUTERS
Zu einem Basketballteam gehören fünf Akteure. Auf der Eins spielt der Point Guard (Aufbau). Die Zwei hat der Shooting Guard inne, dessen vornehmliche Aufgabe es ist, Punkte zu erzielen. Die Drei ist der Small Forward, eine wendige Flügelkraft mit einem guten Wurf. Spieler, die auf der Zwei oder Drei eingesetzt werden können, heißen "Swingmen". Die Vier ist der Power Forward, ein kräftiger Spieler, der durch seine Größe auch für Rebounds prädestiniert ist. Auf der Fünf spielt der Center, der zumeist in Korbnähe agiert. Die Positionen Eins und Zwei bilden den Backcourt, Drei bis Fünf sind der Frontcourt.
NBA-Finals seit 1990
Jahr Meister Ergebnis
1990 Detroit 4:1 gegen Portland
1991 Chicago 4:1 gegen LA Lakers
1992 Chicago 4:2 gegen Portland
1993 Chicago 4:2 gegen Phoenix
1994 Houston 4:3 gegen New York
1995 Houston 4:0 gegen Orlando
1996 Chicago 4:2 gegen Seattle
1997 Chicago 4:2 gegen Utah
1998 Chicago 4:2 gegen Utah
1999 San Ant. 4:1 gegen New York
2000 LA Lakers 4:2 gegen Indiana
2001 LA Lakers 4:1 gegen Philadelphia
2002 LA Lakers 4:0 gegen New Jersey
2003 San Ant. 4:2 gegen New Jersey
2004 Detroit 4:1 gegen LA Lakers
2005 San Ant. 4:3 gegen Detroit
2006 Miami 4:2 gegen Dallas
2007 San Ant. 4:0 gegen Cleveland
2008 Boston 4:2 gegen LA Lakers
2009 LA Lakers 4:1 gegen Orlando
2010 LA Lakers 4:3 gegen Boston
2011 Dallas 4:2 gegen Miami
2012 Miami Heat 4:1 gegen Oklahoma City