Königstransfer in der NBA LeBron James geht zu den Lakers

Die Los Angeles Lakers haben einen neuen Superstar! "King" LeBron James verlässt Cleveland - und spielt künftig in Kalifornien. 131 Millionen Euro soll der Basketballer dort in vier Jahren verdienen.

LeBron James (mit Ball)
AP

LeBron James (mit Ball)


Basketball-Superstar LeBron James hat bei den Los Angeles Lakers einen Vierjahresvertrag unterzeichnet. Das teilte sein Management mit. Der Vertrag sei mit 154 Millionen Dollar (rund 131 Millionen Euro) dotiert. Damit verlässt der 33-Jährige die Cleveland Cavaliers zum zweiten Mal in seiner Karriere. Zuvor hatte er eine Option für eine Verlängerung seines Vertrages bei dem NBA-Klub um ein weiteres Jahr abgelehnt.

Bei den Lakers spielt auch der deutsche Nachwuchsspieler Moritz Wagner. Fünfmal in Folge hatten die Lakers zuletzt die Playoffs verpasst, es ist die längste Durststrecke in der Geschichte des 16-fachen Champions. In Los Angeles ist die Euphorie nach der Zusage des vierfachen NBA-MVPs ("most valuable player") James gewaltig.

James hatte seine Zukunft nach der verlorenen Finalserie gegen die Golden State Warriors offengelassen. Er hatte die Mannschaft schon 2010 verlassen und war zu den Miami Heat gewechselt. 2014 kehrte er zurück nach Cleveland. 2016 gewann das Team unter seiner Führung die erste NBA-Meisterschaft. In den vergangenen beiden Jahren führte er die Mannschaft fast im Alleingang in die Finalspiele gegen den späteren Champion Golden State Warriors.

chh/dpa



insgesamt 3 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Der_schmale_Grat 02.07.2018
1. Alle wollen zu Moritz Wagner
Ok, kleiner Scherz, aber es ist toll zu sehen, dass Wagner in dem vielleicht aufregendsten Team der nächsten Saison spielen dürfte, denn Kawhi Leonard soll auch kommen und andere bleiben jetzt auch in LA. Die Lakers haben einige der vielversprechendsten Nachwuchsspieler der ganzen NBA. Das Team dürfte den Warriors ganz schön Dampf machen...It's show time again!
themistokles 02.07.2018
2.
Zitat von Der_schmale_GratOk, kleiner Scherz, aber es ist toll zu sehen, dass Wagner in dem vielleicht aufregendsten Team der nächsten Saison spielen dürfte, denn Kawhi Leonard soll auch kommen und andere bleiben jetzt auch in LA. Die Lakers haben einige der vielversprechendsten Nachwuchsspieler der ganzen NBA. Das Team dürfte den Warriors ganz schön Dampf machen...It's show time again!
Nö, Sie haben doch recht! ;-) :-) Ich weiß aber ehrlich gesagt nicht, ob die Lakers für KL traden sollten. Sie haben einen jungen wirklich talentierten Core (auch wenn ich Ball weiterhin als Bust sehe) und müssten für KL sicherlich mindestens zwei dafür abgeben. Ich würde es lieber sehen, wenn der junge Kern zusammen bleibt und zusammen mit James spielt. Den Warriors Dampf machen würden sie aber wohl wirklich erst in zwei Jahren. Dafür reichts mMn noch nicht. Da freue ich mich eher auf das Duell mit den Rockets.
rocketsquirrel 02.07.2018
3. Dampf?
Wenn man sich die Salary-Payroll anschaut kommt der Schritt nicht völlig überraschend, da viele Verträge ausgelaufen sind. So leid mir das tut, sportlich sehe ich keinen Sinn in dem Transfer, im Gegenteil. Auch mit LeBron sind die Kakers kein Titelkandidat, das waren die Cavs eher als die Lakers. LBJ bringt aber Glam in die Stadt, die Trikotverkäufe werden explodieren und Bron hat mit dem vermutlich letzten Vertrag amtlich ausgesorgt.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.