Nächste Lakers-Niederlage in der NBA "King James" zeigt Nerven

Erst der Held, dann die tragische Figur: LeBron James hat sein Team zunächst in die Overtime gerettet, dann aber die mögliche Vorentscheidung von der Linie vergeben. Die Lakers warten weiter auf einen Sieg.

Pau Gasol (l.), LeBron James
AP

Pau Gasol (l.), LeBron James


Verlängerung im Staples Center in Los Angeles, nur noch wenige Sekunden sind zu spielen. Die Lakers führen 142:141 gegen die San Antonio Spurs, die Gäste foulen Lakers-Superstar LeBron James. Der tritt an die Linie - und vergibt gleich beide Freiwürfe. Auf der Gegenseite trifft Patty Mills sieben Sekunden vor der Sirene zur Führung für die Spurs. Auch den letzten Angriff der Partie schließt James ab, erneut verfehlt sein Wurf jedoch den Korb.

Trotz dieser Fehlversuche zeigte James eine starke Vorstellung. Dass die Los Angeles Lakers im dritten Spiel ihre dritte Saisonniederlage in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA kassierten, konnte er aber nicht verhindern: Der 16-fache Champion verlor 142:143 (128:128, 60:65) nach Verlängerung gegen die San Antonio Spurs. "Dass ich die beiden Freiwürfe vergebe, ist schlicht nicht akzeptabel", sagte James. "Ich vertraue meinem Wurf, weil ich ihn täglich trainiere."

"King James" kam auf 32 Punkte, acht Rebounds und 14 Assists. Mit einem spektakulären Drei-Punkte-Wurf wenige Sekunden vor Schluss des vierten Viertels hatte er die Lakers in die Overtime gerettet.

In der Vorsaison hatte James bei seinem Ex-Verein Cleveland Cavaliers eine Quote von 73,1 Prozent von der Freiwurflinie, in den Playoffs war er mit 74,6 Prozent sogar noch ein wenig treffsicherer. In seinem dritten Lakers-Spiel zeigte er nun ausgerechnet bei den entscheidenden Versuchen Nerven. Noch mehr Punkte als James sammelte Teamkollege Kyle Kuzma, doch auch die 37 Punkte des US-Amerikaners genügten den Lakers nicht. Bei den Gästen ragte LaMarcus Aldridge mit ebenfalls 37 Punkten heraus.

chh/dpa/sid



insgesamt 4 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
sacha.pepin 23.10.2018
1. Der 16-fache Champion?
Hab ich was verpasst? Meines Wissens ist LeBron 3-facher NBA-Champion. Bedenkt man, dass LeBron 2003 gedrafted wurde, hätte er in jeder Saison Champion werden müssen und hätte schon die aktuelle Meisterschaft gewonnen noch bevor diese erst richtig gestartet ist.
tschischdig 23.10.2018
2. Klarstellung
Bei dem 16-fachen Champion handelt es sich um die Mannschaft Los Angeles Lakers und nicht um den Spieler LeBron James.
peter.lustig 23.10.2018
3. Wo und wann laufen diese Spiele?
Die Spiele mit dem Herren LeBron die hier irgendwie gehypt werden, wo kann man sich die denn bitte mal anschauen? Sportstudio, Sportschau, Morgenmagazin? Danke für die Hinweise ....
larslindemann 23.10.2018
4.
Zitat von peter.lustigDie Spiele mit dem Herren LeBron die hier irgendwie gehypt werden, wo kann man sich die denn bitte mal anschauen? Sportstudio, Sportschau, Morgenmagazin? Danke für die Hinweise ....
Mit Sportschau und dergleichen werden Sie nicht weit kommen. Afaik, zeigen Spox und DAZN die NBA im Stream, erstere kostenlos, aber dafür auch nur ausgewählte Spiele. Soviel zum "Wo". Das "Wann" kann man nicht eindeutig beantworten, denn, bedingt durch die Zeitzonen, reicht die Spanne der Anwurfzeiten von 18.00 Uhr bis 04.30 Uhr (MEZ). Aber in solchen Fällen hat sich Google als zuverlässiger Ansprechpartner empfohlen...
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.