NBA: Nowitzki rechnet mit weiterem Monat Pause

Die Dallas Mavericks müssen weiter auf den deutschen Basketballstar Dirk Nowitzki verzichten. Der 34-Jährige kann frühestens in zwei Wochen wieder mit dem Training beginnen. Bis er wieder in der NBA spielen kann, dauert es nach eigener Aussage wohl noch einen Monat.

Basketballstar Nowitzki: "Es ist einfach ein langsamer Prozess" Zur Großansicht
AFP

Basketballstar Nowitzki: "Es ist einfach ein langsamer Prozess"

Hamburg - Dirk Nowitzki wird den Dallas Mavericks voraussichtlich noch einen weiteren Monat fehlen. Der 34-Jährige sagte, dass er frühestens in zwei Wochen wieder mit dem Basketball-Training beginnen werde. Danach brauche er noch einmal ein bis zwei Wochen, ehe er den Mavericks in der NBA wieder zur Verfügung stehe.

Zwar habe er die Intensität in der Rehabilitation inzwischen gesteigert und bislang auch keine Rückschläge gehabt. "Es ist aber einfach ein langsamer Prozess", so Nowitzki.

Der deutsche Basketballstar hatte sich vor genau einem Monat einer Arthroskopie am rechten Knie unterzogen. Zunächst war der Club von einer Pause von rund sechs Wochen ausgegangen.

jar/dpa

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles zum Thema NBA
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren
Fotostrecke
NBA-Vorschau: Lakers und Thunder duellieren sich im Westen

Basketball-Glossar
REUTERS
Zu einem Basketballteam gehören fünf Akteure. Auf der Eins spielt der Point Guard (Aufbau). Die Zwei hat der Shooting Guard inne, dessen vornehmliche Aufgabe es ist, Punkte zu erzielen. Die Drei ist der Small Forward, eine wendige Flügelkraft mit einem guten Wurf. Spieler, die auf der Zwei oder Drei eingesetzt werden können, heißen "Swingmen". Die Vier ist der Power Forward, ein kräftiger Spieler, der durch seine Größe auch für Rebounds prädestiniert ist. Auf der Fünf spielt der Center, der zumeist in Korbnähe agiert. Die Positionen Eins und Zwei bilden den Backcourt, Drei bis Fünf sind der Frontcourt.