NBA Nowitzki strauchelt

Nach überzeugenden Spielen in Serie mussten Dirk Nowitzki und die Dallas Mavericks einen überraschenden Rückschlag hinnehmen.


Dirk Nowitzki: Ausnahmsweise Prügel für den Dallas-Boy
AP

Dirk Nowitzki: Ausnahmsweise Prügel für den Dallas-Boy

Dallas - Vor 18.187 Zuschauern in der ausverkauften Reunion Arena unterlagen die Texaner bei den Houston Rockets mit 99:114 und kassierten damit ihre zwölfte Saison-Niederlage in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga (NBA).

Nowitzki verabschiedete sich mit 20 Punkten zur Silvesterparty. Der deutsche Nationalspieler war hinter Michael Finley (32) und Steve Nash (26) drittbester Werfer seines Vereins, der am 3. Januar gegen die Detroit Pistons sein nächstes Meisterschaftsspiel bestreitet.

"Es ist bitter, ausgerechnet dieses Spiel zu verlieren. Wir wollten das Jahr unbedingt mit einem Sieg beenden, womit wir auch erstmalig die Tabellenführung übernommen hätten. Es wäre die Krönung der bisherigen Saison gewesen", ärgerte sich Nowitzki. Durch die Niederlage sind die Mavericks (20 Siege) in der Midwest Division hinter den Utah Jazz (20/11) und den San Antonio Spurs (19/11) wieder auf den dritten Tabellenrang zurückgefallen.



© SPIEGEL ONLINE 2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.