NBA-Vorschau Der starke Westen

Die beste Basketball-Liga der Welt startet in die neue Spielzeit. 30 Teams gehen ab sofort wieder auf die Jagd nach einem der begehrten Playoff-Plätze. Im Westen streiten sich die Los Angeles Lakers und die Oklahoma City Thunder um die Krone.

DPA

Von Florian Schröder


Für die Dallas Mavericks beginnt die NBA-Saison mit schlechten Nachrichten ihres Superstars - Dirk Nowitzki wird nach seiner Knieoperation die ersten Wochen der neuen Spielzeit verpassen: "Ich würde sehr gern spielen, aber das wird nicht passieren. Also muss ich geduldig sein", sagte der 2,13 Meter große Power Forward. Ohne Nowitzki müssen die neu formierten Mavericks gerade am Anfang der Saison noch enger zusammenrücken: Gleich im ersten Spiel geht es gegen die personell ebenfalls stark veränderten Los Angeles Lakers.

Die müssen in der Western Conference zeigen, ob sie der hohen Erwartungshaltung standhalten können. Für Lakers-Zugang Steve Nash ist die Spielzeit an der Seite von Dwight Howard, Kobe Bryant und Pau Gasol die wohl letzte Chance, seine Karriere mit einem Titel zu vergolden. "Ich glaube, wir werden auf dem Feld sehr gut zusammenpassen, ansonsten wäre ich nicht hier", sagte der Kanadier dem Internetportal ESPN.com.

Mit den Oklahoma City Thunder steht allerdings ein nahezu ebenbürtiger Gegner im Westen bereit, der nach der Finalniederlage in der vergangenen Saison auf eine Revanche brennt. Angeführt von den beiden Superstars Kevin Durant und Russell Westbrook wollen die Thunder an ihre starken Leistungen der voherigen Spielzeit anknüpfen und einen erneuten Angriff auf den Titel starten. Kurz vor dem Saisonstart gaben sie allerdings in Olympiasieger James Harden ihren drittbesten Spieler ab.

Dahinter ist der Westen so stark besetzt, dass sich gleich mehrere Teams um die acht Playoff-Plätze streiten werden. Denver, Memphis, Utah, Minnesota, Portland, dazu die Clippers und die erfahrenen Spurs - die Western Conference hat es durchaus in sich.

SPIEGEL ONLINE hat die Teams und ihre Chancen einmal genauer unter die Lupe genommen. Hier geht es zur Saisonprognose der einzelnen Mannschaften.



insgesamt 3 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
WhereIsMyMoney 29.10.2012
1. optional
Ich weiss momentan gar nicht was im Westen los ist. So viele gute Teams, kein Team dass mich wirklich überzeugt. Ich denke mal dass die Spurs wieder die regular season gewinnen, sie sind schon eine fertige Mannschaft um konstant auf hohem Niveau zu spielen. Doch für die Playoffs sagt das noch wenig aus. Die Lakers werden maßlos überschätzt. Mit Kobe kann es kein Team geben, schon gar nicht ein Nash-Team. Die passen nicht zueinander, sie sind zu alt um viele Minuten zu spielen und dann haben sie keine Bank. Die Thunder haben mit Hardens Abgang die Dummheit der Saison begangen. Nun zu den Mavericks. Keine Ahnung wie man sie einschätzen soll. Vom Potential her sind sie deutlich stärker als letzte Saison. Und auch da sahen sie gegen die Thunder gar nicht mal so schlecht aus. Man kann vermutlich erst im Dezember oder Januar erkennen wie stark die Mavs wirklich sind.
craigferg 29.10.2012
2.
Also ich sehe die Chancen der Suns deutlich besser als Platz 13. Meiner Meinung nach werden die um den letzten Platz um die Playoffs mitspielen können. So schwer sollte der Verlust von Nash nicht wiegen. Man sieht zwar schon deutlich, dass Gortat in der Preseason darunter leidet, aber man hat ziemlich gute neue Player bekommen. Klar ist die Bank nicht eine der besten, aber dort gibt es auch solide Bank-Spieler mit Morris, Telfair, Brown und Wes Johnson. New Orleans fällt meiner Meinung nach auch als einzige Mannschaft ab, trotz Davis, Green und Anderson. Viel haben die nicht.
fearthebear 29.10.2012
3.
Finde den Artikel sehr gelungen. Da hat die Redaktion sehr gut recherchiert. Gespannt bin ich auf das NBA Debüt des No. 1 Draft Picks Antony Davis, der mich mit seiner Spielweise am College sehr überzeugt hat. Jetzt muss er nur noch beweisen, dass er auch in der NBA mithalten kann. Ganz vorne sehe ich auch die Lakers, meiner Meinung nach sind die Mavericks aber, sofern die deutschen Dirk und Chris fit bleiben, weiter vorne zu sehen. Mit einem starken Dirkster dürfte das Conference Final drin sein (wenn auch mit viel Glück) Bin gespannt auf die East-Peview....
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.