NFL-Playoffs Green Bay verzweifelt an den Cardinals

Sie retteten sich spektakulär in die Verlängerung - und verloren dort im Eiltempo: Die Green Bay Packers sind im Playoff-Viertelfinale gegen die Arizona Cardinals ausgeschieden. Sebastian Vollmer und seine Patriots durften jubeln.

Cardinals-Wide-Receiver Fitzgerald (M.): Touchdown zum Heimsieg
AFP

Cardinals-Wide-Receiver Fitzgerald (M.): Touchdown zum Heimsieg


Die Arizona Cardinals haben das Halbfinale der National Football League NFL erreicht. In einem spannenden Match gegen die Green Bay Packers setzten sich die Cardinals 26:20 nach Verlängerung durch und zogen zum ersten Mal seit 2009 in die Runde der letzten Vier ein.

In der regulären Spielzeit führten die Gastgeber bis zur Schlusssekunde 20:13. Dann schlugen die Packers mit ihrer letzten Offensivaktion auf spektakuläre Weise zurück: Green Bays Quarterback Aaron Rodgers warf einen Pass über 41 Yards in die Cardinals-Endzone, den Wide Receiver Jeff Janis trotz zweier Gegenspieler zum Touchdown fing. Als Kicker Mason Crosby anschließend den Extra-Punkt verwandelte, ging das Spiel in die Verlängerung. Diese währte aber nicht lange.

Direkt mit dem ersten Spielzug brachte Arizonas Wide Receiver Larry Fitzgerald den Football mit einem 75-Yard-Lauf tief in die Endzone der Packers, kurz darauf erzielte er den Touchdown zum Heimsieg. Im Halbfinale spielen die Cardinals gegen die Carolina Panthers oder die Seattle Seahawks.

Zuvor hatten die New England Patriots mit ihrem deutschen Offensive Tackle Sebastian Vollmer als erstes Team den Halbfinaleinzug perfekt gemacht. Die Patriots beendeten mit einem 27:20-Heimerfolg die elf Spiele andauernde Siegesserie der Kansas City Chiefs und stehen zum fünften Mal nacheinander in der Vorschlussrunde.

Vollmer kehrte nach überstandener Knöchelverletzung ins Aufgebot zurück und gehörte beim viermaligen Titelgewinner wieder zur Startformation. Der Offensive Tackle, der im Vorjahr als erster deutscher Super-Bowl-Sieger Geschichte geschrieben hatte, musste zuletzt wochenlang pausieren.

Im Mittelpunkt stand bei dem Sieg New Englands Star-Quarterback Tom Brady. Dem 38-Jährigen gelangen zwei Touchdown-Pässe, einmal brachte er den Ball selbst in die Endzone. Im Halbfinale treffen die Patriots auf den Sieger des Duells zwischen den Pittsburgh Steelers und den Denver Broncos.

mon/dpa/sid

Mehr zum Thema


Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 2 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
zyniker642 17.01.2016
1.
Und einmsl profitierte New England von fragwürdigen Schiedsrichterentscheidungen
Dogbert 18.01.2016
2. Schön das wir jetzt wissen
was im Football in USA läuft. Nur mal so zur Info, Deutschland ist gestern Europameister im Hallenhockey geworden. Sogar der Focus hat es gemerkt, nur auf Spon gibt es dazu keine Meldung. Traurige Leistung.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.