Sport

Anzeige

21 Jahre alter Jets-Quarterback Darnold

Albtraum-Start - dann aber wie der junge Brady 

Sein Debüt in der Profiliga war mit Spannung erwartet worden: Gleich den ersten Pass seiner NFL-Karriere warf Rookie Sam Darnold zum Gegner, danach aber lieferte er ein eindrucksvolles Comeback.

AFP

Quarterback Sam Darnold

Dienstag, 11.09.2018   08:49 Uhr

Anzeige

Monday Night Football, Detroit Lions gegen New York Jets, erster Spielzug des Abends: Sam Darnold ist mit seinen 21 Jahren und 97 Tagen der jüngste Quarterback, der jemals in einem NFL-Auftaktspiel in der Startaufstellung steht - und wirft gleich den ersten Pass seiner Karriere zu einem Gegner. Mehr noch: Lions-Safety Qunadre Diggs fängt den Ball nicht nur aus der Luft, er trägt ihn direkt in die Endzone. "Pick Six" sagen sie im American Football, einfache sechs Punkte. Die Höchstsstrafe.

Schlimmer hätte das Debüt von Darnold nicht beginnen können. Umso eindrucksvoller war, wie der Rookie diesen Fehlschlag verarbeitete. "Bei dieser Interception war ich ziemlich nervös, ich werde da nicht lügen", sagte Darnold nach dem Spiel. "Aber dann habe ich das einfach hinter mir gelassen."

Bestes Quarterback-Debüt seit 17 Jahren

Anzeige

Der junge Quarterback, Pick Nummer drei im diesjährigen Draft, führte sein Team am ersten Spieltag der neuen Saison noch zu einem 48:17-Kantersieg gegen die Lions. Darnold brachte 16 von 21 Pässen für 198 Yards Raumgewinn an den Mann, zwei davon führten zu Touchdowns. Der letzte Quarterback, der bei seinem Debüt mit 31 oder mehr Punkten gewinnen konnte, war im Jahr 2001 ein gewisser Tom Brady - inzwischen fünffacher Super-Bowl-Champion.

Auch die Mitspieler waren beeindruckt. "Dieser Mann ist so selbstsicher, und wir sind einfach nur stolz, ihn als Quarterback zu haben und miteinander zu spielen", sagte Jets-Safety Jamal Adams über Darnold. "Er hat nicht gezuckt, er hat nicht mal geblinzelt", sagte Head Coach Todd Bowles.

Anzeige

Dagegen hätte der Einstand des neuen Lions-Trainers Matt Patricia kaum schlechter verlaufen können. Für den erfolgsverwöhnten 43-Jährigen, in verschiedenen Positionen mit den New England Patriots dreimal Super-Bowl-Champion, ist es der erste Cheftrainerposten. Patricia war bei den Patriots unter anderem Defensive Coordinator (2012 bis 2018).

chh/sid

Weitere Artikel

Forum

Forumskommentare zu diesem Artikel lesen
Anzeige
© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH