Olympische Spiele: Steffen vergibt letzte Medaillenchance

Britta Steffen hat auch bei ihrem letzten Auftritt in London eine Medaille verpasst. Über 50 Meter Freistil landete die 28-Jährige auf dem vierten Rang. Sieben Hundertstelsekunden fehlten Steffen zu Bronze.

Schwimmerin Steffen: Medaille verpasst Zur Großansicht
DPA

Schwimmerin Steffen: Medaille verpasst

Hamburg - Die deutsche Schwimmerin Britta Steffen hat bei ihrem letzten Auftritt bei den Olympischen Sommerspielen in London die Medaillenränge knapp verpasst. Die 28-Jährige schlug im Finale über 50 Meter Freistil nach 24,46 Sekunden als Vierte an. "Es ist schade. Ich hatte mir eine Medaille sehr gewünscht", sagte Steffen nach dem Rennen. "Ich kann mit meiner Leistung aber zufrieden sein."

Die Goldmedaille sicherte sich Ranomi Kromowidjojo aus den Niederlanden in 24,05 Sekunden vor der Weißrussin Alexandra Herassimenja (24,28 Sekunden) und Marleen Veldhuis (24,39).

Die Wettkämpfe in London waren für Steffen enttäuschend verlaufen. Mit der 4x100-Meter-Freistilstaffel scheiterte sie im Vorlauf, auf ihrer Paradestrecke über 100 Meter Freistil schied sie im Halbfinale aus - und verwunderte anschließend mit demonstrativer Gelassenheit. Auch die anderen DSV-Athleten haben noch keine Medaille geholt.

Bezüglich ihrer Zukunft wollte Steffen noch keine Entscheidung verkünden: "Ich werde mir das genau überlegen. Ich habe immer noch die Leidenschaft. Und nach schwachen Leistungen bin ich immer zurückgekommen", so die Doppel-Olympiasiegerin von 2008: "Jetzt gehe ich erstmal in Urlaub und entscheide dann dort, was ich möchte."

bka/dpa

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 43 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. die Ergebnissen sind leider schlecht
wdb_342002 04.08.2012
So schlecht stand es an der DOSB Mannschaft wie schon lange nicht mehr? Was ist aus dem Sportförderung gescheihen? Schwimmen....Fechten...Rudern...Zeitfahren....Schutzen... liegt man weit hinter die Erwartungen zurück. Was ist da los?
2. WIR haben es geschafft!
Mannheimer011 04.08.2012
Hauptsache die dämlichen Kommentierungen von FzA in der Wir-Form haben endlich ein Ende!
3.
heinz4444 04.08.2012
Zitat von sysopDPAEnttäuschung für Britta Steffen: Die deutsche Schwimmerin hat auch bei ihrem letzten Auftritt in London eine Medaille verpasst. Über 50 Meter Freistil landete die 28-Jährige auf dem vierten Rang. Sieben Hundertstel fehlten Steffen zu Bronze. http://www.spiegel.de/sport/sonst/0,1518,848276,00.html
Falsche Überschrift! Die letzte Chance hat aktuell die Männerstaffel vergeigt. Es war abzusehen daß die BRD in London weiter zurückfällt. Es gibt zuviele von Altherren-Funktionären besetzte Posten und zuwenig Förderung von Sportlern und Nachwuchs. Die Gelder fliessen in die falschen Richtungen. Das es auch anders geht,zeigen die Briten. Allerdings stehen wir nicht alleine so begossen da,Russland hat es bisher noch schlimmer erwischt.Da wird Genosse Putin nicht amused sein. Es zeigt sich allerdings auch eine deutliche Diskrepanz zwischen Ländern mit Trainingskontrollen und Ländern,in denen diese nicht stattfinden. Bestes Beispiel Gewichtheben,Nordkorea mit 4 Gold und Kazachstan mit 3 Goldmedaillen.
4.
antilobby 04.08.2012
Zitat von heinz4444Falsche Überschrift! Die letzte Chance hat aktuell die Männerstaffel vergeigt. Es war abzusehen daß die BRD in London weiter zurückfällt. Es gibt zuviele von Altherren-Funktionären besetzte Posten und zuwenig Förderung von Sportlern und Nachwuchs. Die Gelder fliessen in die falschen Richtungen. Das es auch anders geht,zeigen die Briten. Allerdings stehen wir nicht alleine so begossen da,Russland hat es bisher noch schlimmer erwischt.Da wird Genosse Putin nicht amused sein. Es zeigt sich allerdings auch eine deutliche Diskrepanz zwischen Ländern mit Trainingskontrollen und Ländern,in denen diese nicht stattfinden. Bestes Beispiel Gewichtheben,Nordkorea mit 4 Gold und Kazachstan mit 3 Goldmedaillen.
Zu welcher Kategorie gehört der Phelps Mit 8 Gold?
5.
goethestrasse 04.08.2012
Die deutschen Schwimm-Herren erschienen mir körperlich nicht so stahlhart durchtrainiert und definiert wie viele andere.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles zum Thema Olympische Sommerspiele 2012
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 43 Kommentare
DPA

Medaillenspiegel

Platz Land Ges.
zum kompletten Medaillenspiegel
DSV-Medaillen bei Olympia seit 1992
Jahr Gold Silber Bronze
2012 0 1 0
2008 2 0 1
2004 0 1 4
2000 0 0 3
1996 0 5 7
1992 1 3 7

Deutsche Medaillenbilanz bei Olympischen Sommerspielen
Jahr Gold Silber Bronze Gesamt
1992 33 21 28 82
1996 20 18 27 65
2000 13 17 26 56
2004 13 16 20 49
2008 16 10 15 41
2012 11 19 14 44
London 2012: Die Twitter-Reporter