London 2012 Deutsche Hockey-Damen vor dem Aus

Deutschlands Hockey-Damen haben bei den Olympischen Sommerspielen in London nur noch geringe Chancen auf das Halbfinale. Die Mannschaft von Bundestrainer Michael Behrmann verlor gegen Weltmeister Argentinien. Dem Mitfavoriten auf Gold droht das vorzeitige Aus.

Deutsche Hockey-Damen: Niederlage gegen Argentinien
AFP

Deutsche Hockey-Damen: Niederlage gegen Argentinien


Hamburg - Das Halbfinale beim olympischen Turnier in London ist für die deutschen Hockey-Damen in weite Ferne gerückt. Deutschland unterlag Weltmeister Argentinien um Superstar Luciana Aymar 1:3 (0:2).

Sofía Maccari (13. Minute), die siebenmalige Welthockeyspielerin Aymar (28.) und Rocio Sanchez Moccia (67.) sorgten dafür, dass Argentinien zum 18. Mal in Folge für die deutschen Damen nicht zu schlagen war. Den Ehrentreffer zum zwischenzeitlichen 1:2 für Deutschland erzielte Nina Hasselmann, ebenfalls in der 67. Minute.

Das Team um die deutsche Fahnenträgerin Natascha Keller müsste am Montag (9.30 Uhr) Neuseeland mit vier Toren Vorsprung besiegen und auf Schützenhilfe hoffen. Ein Unentschieden zwischen Argentinien und Australien im letzten Spiel der Vorrunde würde diesen beiden Teams für den Einzug ins Halbfinale reichen. Deutschland benötigt einen argentinischen Erfolg oder einen hohen Sieg der Australierinnen.

jar/sid



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.