Deutsches Olympiateam: Ruderer ohne Medaillen, Volleyballer wahren Viertelfinal-Chance

Deutschlands Volleyballer haben ihr vorletztes Gruppenspiel gegen Tunesien gewonnen und die Chance auf das Viertelfinale gewahrt. Jonathan Erdmann und Kay Matysik sind im Turnier der Beachvolleyballer ausgeschieden. Und: Die Degenfechterinnen haben ihr Auftaktgefecht verloren.

Deutsche Volleyballer: Sieg gegen Tunesien Zur Großansicht
AP

Deutsche Volleyballer: Sieg gegen Tunesien

Hamburg - Die siebenmalige Weltmeisterin Sonja Pfeilschifter hat das Finale im Sportgewehr-Dreistellungskampf überraschend verpasst. Im letzten Kniendanschlag patzte sie und kam mit 581 Ringen nur auf Rang 19. Auch Barbara Engleder verfehlte die erste Medaille für die deutschen Schützen: Im Finale wurde die 29-Jährige mit 680,8 Ringen Sechste. Zu Bronze fehlten ihr 2,2 Ringe. Olympiasiegerin wurde die Amerikanerin Jamie Lynn Gray mit dem olympischen Rekord von 691,9 Ringen. Im Trap hat Sonja Scheibl das Finale deutlich verfehlt. Die 32-Jährige brachte es in der Qualifikation nur auf 64 Treffer und schied als 17. des Vorkampfes aus.

Der deutsche Vierer ohne Steuermann ist zum Abschluss der olympischen Ruder-Wettbewerbe ohne Medaille geblieben. Das Boot um Schlagmann Sebastian Schmidt wurde auf den Dorney Lake in Eton abgeschlagen Sechster. Auch im leichten Doppelzweier verpassten die deutschen Ruderer eine Medaille. Bei den Frauen belegte das Duo Lena Müller und Anja Noske den sechsten Platz, genau wie Linus Lichtschlag und Lars Hartig bei den Männern.

Surferin Moana Delle liegt im olympischen Wettkampf weiter in der Spitzengruppe. Delle ersegelte in der siebten von zehn Wettfahrten bis zum Medaillenrennen der RS:X-Surferinnen Rang vier. Damit rutschte die 23-Jährige im Gesamtklassement zwar auf Platz fünf der 26 Teilnehmerinnen zurück, liegt aber nur vier Zähler hinter der drittplatzierten Polin Zofia Noceti-Klepacka und einen Punkt hinter der viertplatzierten Ukrainerin Olga Maslavets. In Führung liegt die Spanierin Marina Alabau.

Trampolinspringerin Anna Dogonadze ist bei ihren vierten Olympischen Sommerspielen das Finale verpasst. Die 39-Jährige landete in der Qualifikation mit 100,370 Punkten auf Rang zehn, den Endkampf verfehlte sie nur um 0,625 Punkte. Die beste Turnerin in der Qualifikation war He Wenna aus China (105,500 Punkte), die bereits in Peking triumphiert hatte.

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 2 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. .
Jule25 04.08.2012
Boah, bin ich die Einzige, der die übertriebene Berichterstattung über Olympia auf den Zeiger geht? Die Schlagzeilen sind zu 50% voll damit. Die gehören unter die Rubrik Sport. Ändert da mal was, SPON. Langsam nervt es wenn man sich über wichtige Dinge in der Welt informieren möchte.
2. Ja, guckt denn da noch einer?
philippmatth 04.08.2012
Wer will diese Loser denn überhaupt noch sehen? Für mich sind diese "Spiele" gelaufen.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles zum Thema Olympische Sommerspiele 2012
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 2 Kommentare
DPA

Medaillenspiegel

Platz Land Ges.
zum kompletten Medaillenspiegel
DSV-Medaillen bei Olympia seit 1992
Jahr Gold Silber Bronze
2012 0 1 0
2008 2 0 1
2004 0 1 4
2000 0 0 3
1996 0 5 7
1992 1 3 7