Leichtathletik: James triumphiert über 400 Meter

Erst WM-Gold, jetzt der Olympiasieg: Der 19-jährige Kirani James hat über 400 Meter gewonnen. Dabei holt der Sprinter die erste olympische Medaille für Grenada überhaupt. Die deutschen Leichtathletinnen verpassen im Hindernislauf über 3000 Meter und im Kugelstoßen eine Medaille.

Sprinter James: Erste Medaille für Grenada überhaupt Zur Großansicht
AFP

Sprinter James: Erste Medaille für Grenada überhaupt

Hamburg - Mit einer Fabelzeit über 400 Meter hat Kirani James Gold gewonnen. Für die Antilleninsel Grenada war es die erste Medaille bei Olympischen Spielen überhaupt. In 43,94 Sekunden setzte er sich vor Luguelin Santos aus der Dominikanischen Republik (44,46 Sekunden) und Lalonde Gordon aus Trinidad und Tobago (44,52) durch. Damit verpasste James den in Atlanta 1996 aufgestellten olympischen Rekord des US-Amerikaners Michael Johnson nur um 0,45 Sekunden.

Erstmals seit 1896 hatte sich kein 400-Meter-Läufer aus den USA für den Endlauf qualifiziert. Peking-Sieger und Top-Favorit LaShawn Merrit war im Vorlauf verletzungsbedingt ausgeschieden. Auch der unterschenkelamputierte Oscar Pistorius hatte das Finale nicht erreicht.

Im Hindernislauf über 3000 Meter verpassten die deutschen Antje Möldner-Schmidt und Gesa Felicitas Krause eine Überraschung. Möldner-Schmidt belegte in 9:21,78 Minuten Rang sieben direkt vor Krause, die 9:23,52 Minuten benötigte. Den Sieg feierte Julia Zaripowa (9:06,72), die Russin führte vom Start weg. Im Vorjahr hatte die 26-Jährige bereits den WM-Gold geholt. Silber ging an die Tunesierin Habiba Ghribi, Bronze an Sofia Assefa aus Äthiopien.

Sánchez siegt im Hürdenlauf, Ostaptschuk im Kugelstoßen

Die Dominikanische Republik hat ihre erste Goldmedaille bei den Sommerspielen in London gewonnen. Félix Sánchez triumphierte über 400 Meter Hürden in 47,63 Sekunden vor Michael Tinsley aus den USA (47,91 Sekunden) und Javier Culson aus Puerto Rico (48,10). Peking-Sieger und Favorit Angelo Taylor aus den USA belegte nur Rang fünf. Sánchez hatte bereits 2004 in Athen Gold über die Distanz geholt. Mit nun 34 Jahren ist er der älteste Hürden-Sieger in der Olympia-Geschichte.

Im Kugelstoßen dominierte Nadeschda Ostaptschuk die Konkurrenz. Mit vier ihrer insgesamt sechs Versuche hätte sie Gold gewonnen, ihr bester Stoß war mit einer Weite von 21,36 Metern der dritte. Peking-Siegerin Valerie Adams aus Neuseeland blieb mit 20,70 Metern nur Silber. Auf Rang drei kam Jewgenia Kolodko aus Russland (20,48 Meter).

Als beste Deutsche belegte Christina Schwanitz den elften Platz (18,47). Medaillenhoffnung und Europameisterin Nadine Kleinert war bereits überraschend . Die 36-Jährige hatte nur 18,36 Meter weit gestoßen und das Finale damit um neun Zentimeter verpasst.

max/dpa/sid

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Supertalent
Andrzej Lignowski 07.08.2012
Ein super Erfolg! Herzlichen Glückwunsch! Andrzej Lignowski
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles zum Thema Olympische Sommerspiele 2012
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 1 Kommentar
DPA

Medaillenspiegel

Platz Land Ges.
zum kompletten Medaillenspiegel
Deutsche Medaillenbilanz bei Olympischen Sommerspielen
Jahr Gold Silber Bronze Gesamt
1992 33 21 28 82
1996 20 18 27 65
2000 13 17 26 56
2004 13 16 20 49
2008 16 10 15 41
2012 11 19 14 44

London 2012: Die Twitter-Reporter
Fotostrecke
Olympische Sommerspiele 2012: Deutschlands Medaillenhoffnungen