London 2012: Litauens Basketballer fürs Viertelfinale qualifiziert

Die litauischen Basketballer haben das Viertelfinale erreicht. Japans Fußballerinnen stehen im Endspiel. Beim Handballturnier ist Serbien dagegen ausgeschieden. Und: Chinas Hürden-Star Liu Xiang plagen Verletzungsprobleme.

Litauens Basketballer Seibutis: Erfolg gegen Tunesien Zur Großansicht
AP

Litauens Basketballer Seibutis: Erfolg gegen Tunesien

Hamburg - Die Basketballer aus Litauen haben das Viertelfinale des olympischen Turniers erreicht. Die Mannschaft gewann das abschließende Vorrundenspiel gegen Tunesien 76:63 (29:35) und beendete die Gruppe A als Vierter. In der ersten K.o.-Runde trifft der dreimalige Olympia-Dritte am Mittwoch auf Russland. Die Russen kassierten gegen Australien beim 80:82 (45:46) zwar ihre erste Niederlage, schlossen die Gruppe B aber trotzdem als Erster ab.

Gewinnen Japans Fußballerinnen nach dem WM-Titel 2011 auch olympisches Gold? Das Team von Trainer Norio Sasaki erreichte dank eines 2:1 (1:0)-Erfolgs über Frankreich das Endspiel am Donnerstag (20.45 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE). Yuki Ogimi (32. Minute) und Mizuho Sakaguchi (49.) trafen für die Japanerinnen. Eugenie le Sommer konnte für Frankreich noch verkürzen (76.), doch Elise Bussaglia verschoss in der 82. Minute einen Foulelfmeter und vergab damit die beste Ausgleichschance.

Die Japanerinnen treffen im Endspiel auf die USA - das so zu einer Neuauflage des WM-Finales von 2011 wird. Die US-Amerikanerinnen schlugen Kanada 4:3 (3:3, 0:1) nach Verlängerung. Den Siegtreffer erzielte Alex Morgan in der dritten Minute der Nachspielzeit der Verlängerung. Dreimal waren die Kanadierinnen zuvor durch Tore von Christine Sinclair (22. Minute/67./70.) in Führung gegangen. Die USA glichen durch zwei Treffer von Megan Rapinoe (54./70.) und einem verwandelten Handelfmeter von Abby Wambach (80.) jeweils wieder aus. Kanada spielt gegen Frankreich um Bronze.

Der Algerier Taoufik Makhloufi darf doch im Finale über 1500 Meter starten. Zunächst war er vom internationalen Leichtathletikverband IAAF von den Sommerspielen ausgeschlossen worden, weil er den 800-Meter-Vorlauf abgebrochen hatte. Über die zwei Stadionrunden hatte er nach 200 Metern aufgehört zu laufen und war über den Innenraum zum Ausgang gegangen. Sein Verband hatte es offenbar versäumt, ihn rechtzeitig bis zum Sonntag abzumelden. Das Kampfgericht attestierte ihm mangelnden Willen. Die medizinischen Verantwortlichen des Organisationskomitees hätten den Vorfall nun aber überprüft und die Disqualifikation sei zurückgezogen worden, teilte der IAAF mit. Makhloufi hatte am Sonntag sein Halbfinale über 1500 Meter gewonnen. Im Finale am Dienstag galt er als Medaillenkandidat.

Das Viertelfinale des olympischen Handballturniers der Männer findet ohne den EM-Zweiten Serbien statt. Das Team verlor sein letztes Vorrundenspiel 23:26 (11:9) gegen Ungarn und schied nach der vierten Niederlage im fünften Spiel aus. Ohne Sieg blieb in der Gruppe B Asienmeister Südkorea. Die Mannschaft verlor zum Abschluss 24:26 (14:13) gegen Europameister Dänemark. Weiter kamen neben dem WM-Zweiten auch der EM-Dritte Kroatien, Spanien und Ungarn. In der Gruppe A qualifizierte sich Tunesien dank des 25:23 (12:12) über Argentinien für das Viertelfinale. Auch Olympiasieger und Weltmeister Frankreich, sowie Island und Schweden sind in der nächsten Runde.

Den chinesischen Hürdensprinter Liu Xiang plagen vor seinem Rennen Verletzungssorgen. "Er hat Rückenprobleme, aber die machen mir keine Sorgen", sagte sein Trainer Sun Haiping der chinesischen Nachrichtenagentur Xinhua. Dafür sei eine Fußverletzung wieder aufgebrochen. Die Vorläufe über 110-Meter-Hürden beginnen am Dienstag. Der frühere Weltrekordler und Olympiasieger von 2004 hatte bei den Peking-Spielen wegen einer Achillessehnenentzündung im Vorlauf aufgeben müssen.

joe/sid/dpa

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles zum Thema Olympische Sommerspiele 2012
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback

Medaillenspiegel

Platz Land Ges.
zum kompletten Medaillenspiegel
Deutsche Medaillenbilanz bei Olympischen Sommerspielen
Jahr Gold Silber Bronze Gesamt
1992 33 21 28 82
1996 20 18 27 65
2000 13 17 26 56
2004 13 16 20 49
2008 16 10 15 41
2012 11 19 14 44

London 2012: Die Twitter-Reporter
Fotostrecke
Olympische Sommerspiele 2012: Deutschlands Medaillenhoffnungen