Turnen bei Olympia: Nguyen gewinnt Silber im Mehrkampf

Erste olympische Medaille für Marcel Nguyen: Der Turner belegte im Mehrkampf-Finale überraschend Rang zwei, es war die erste deutsche Medaille in dieser Disziplin seit 76 Jahren. Gold ging an den Japaner Kohei Uchimura. Fabian Hambüchen enttäuschte und wurde nur 15.

Turner Nguyen: Silber im Mehrkampf gewonnen Zur Großansicht
REUTERS

Turner Nguyen: Silber im Mehrkampf gewonnen

Hamburg - Turner Marcel Nguyen hat bei den Olympischen Spielen die Silbermedaille im Mehrkampf gewonnen. Der zweimalige Barren-Europameister wurde in London Zweiter hinter dem japanischen Weltmeister Kohei Uchimura (92,690 Punkte). Bronze holte der Amerikaner Danell Leyva (90,698). Fabian Hambüchen kam nur auf Rang 15.

Mit 91,031 Punkten holte Nguyen in der North Greenwich Arena von London damit das erste deutsche Edelmetall in der Königsdisziplin seit 76 Jahren.

Sogar am Reck war Hambüchen diesmal nicht in Form und musste das Gerät vorzeitig verlassen. Der 24-Jährige hatte nach zwei Patzern am Seitpferd und einem Sturz beim Sprung den internen Vergleich mit Nguyen schnell verloren. Nach solidem Beginn am Boden warf Hambüchen das gefürchtete Seitpferd zwar nicht ab, aber im Zwischenklassement bis auf Rang 22 weit zurück. Gleich zu Beginn seiner Übung missriet ihm die Schere in den Handstand, auch der Abgang war unsauber. "Ich kann es nicht ändern, ich kann die Zeit nicht zurückdrehen. Ich bin jetzt fit und stecke den Kopf nicht in den Sand", sagte Hambüchen.

Nguyen stark beim Sprung und an den Ringen

Nguyen hingegen steigerte sich nach Problemen am Seitpferd und Rang 24 unter 24 Teilnehmern von Gerät zu Gerät. An den Ringen turnte er sehr gut, beim Sprung gab es einen kleinen Sidestep, aber an seinem besten Gerät sammelte der für einen Turner ungewöhnlich zart gebaute Athlet herausragende 15,833 Zähler.

Und als auch am Reck alles glattlief für den Sportsoldaten, schien Nguyen selbst an die große Überraschung zu glauben. Er lief aufgeregt hin und her und konnte es kaum erwarten, seinen Wettkampf am Boden abzuschließen.

Goldgewinner Uchimura zeigte sich gegenüber seinen Auftritten im Mannschafts-Wettbewerb deutlich verbessert und ließ seiner Silbermedaille von Peking 2008 den Olympiasieg folgen. Nach drei von sechs Durchgängen übernahm der Asiate die Gesamtführung und gab sie bis zum Schluss nicht mehr ab.

Für die deutschen Olympioniken war es bereits die achte Silber-Medaille bei den Spielen in London und die insgesamt zwölfte. Damit liegt Deutschland im Medaillenspiegel derzeit auf Rang sechs. Die olympischen Kunstturn-Wettbewerbe werden am Donnerstag mit der Mehrkampf-Entscheidung bei den Frauen fortgesetzt. Einzige deutsche Teilnehmerin ist Vize-Europameisterin Elisabeth Seitz.

leh/dpa

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 16 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1.
Bln79 01.08.2012
Herzlichen Glückwunsch an Marcel Nguyen! Eine klasse und konstante Leistung, die zurecht mit olympischem Edelmetall belohnt wurde!
2.
BlakesWort 01.08.2012
Tolle Leistung! Da sieht man es mal wieder. Wenn nicht von jeder Seite erwartet wird, Medaillen abzuräumen, dann ist man für Überraschungen gut. Schon erstaunlich: Vom "Versagen" beim Seitpferd (viele wissen vermutlich nicht mal, wie so ein Tier aussieht ;-) ) bis zu Silber. Ganz stark!
3. Super Marcel,
atticusfinch 01.08.2012
und Glückwunsch - was für eine Leistung! Der Junge hat´s drauf. ...und der kleine Möchtegern hat immerhin Platz 15! *lol*
4.
spon-facebook-10000190590 01.08.2012
Hambüchen war am Boden ,den Ringen und den Ringen absolut Klasse !! Besser hätte man es nicht machen können.Er wurde dort nur ungerecht von den Schiedsrichtern bewertet !! Wenn man die vielen Wackeleien eines Uchimura gesehen hat: Er fiel vom Pferd , stürzte beim Boden usw... Selbst der Co-Kommentator meinte, dass es die Schiedrichter heute nicht gut mit Hambüchen meinten ! Es war wirklich auffällig ! irgendwann wackeln bei so viel Ungerechtigkeit dann auch bei Hambüchen, der bisher wie ein Uhrwerk funktionierte, einmal die Nerven. Dann natürlich bei seinem Spezialgerät dem Reck ! Das wird dann stark negativ bewertet. Aber bei Uchimura darf ja abstürzen und wackeln, ohne, dass es ihm schadet... Absolut unfaire Bewertungen bei Hambüchen !!
5. Der Bessere hat gewonnen
krampfader 01.08.2012
Zitat von sysopREUTERSErste olympische Medaille für Marcel Nguyen: Der Turner belegte im Mehrkampf-Finale überraschend Rang zwei. Gold ging an den Japaner Kohei Uchimura. Fabian Hambüchen enttäuschte und wurde nur 15. http://www.spiegel.de/sport/sonst/0,1518,847749,00.html
Damit verschwindet nun hoffentlich der grässliche Hambüchen, der Mediendarling, in der Versenkung. Mit Paul Biedermann, dem Mediendarling, kann er dort ja einen Loser-Club bilden.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles zum Thema Olympische Sommerspiele 2012
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 16 Kommentare
DPA

Medaillenspiegel

Platz Land Ges.
zum kompletten Medaillenspiegel
Fotostrecke
Heidemann, Jung & Bischof: Die deutschen Medaillengewinner

Deutsche Medaillenbilanz bei Olympischen Sommerspielen
Jahr Gold Silber Bronze Gesamt
1992 33 21 28 82
1996 20 18 27 65
2000 13 17 26 56
2004 13 16 20 49
2008 16 10 15 41
2012 11 19 14 44
London 2012: Die Twitter-Reporter

Fotostrecke
Olympische Sommerspiele 2012: Deutschlands Medaillenhoffnungen