Gewichtheben Nordkoreaner siegt mit historischem Rekord

Der Gewichtheber Om Yun Chol ist bei den Olympischen Sommerspielen in einen elitären Club vorgestoßen. Der Nordkoreaner stemmte das Dreifache seines Körpergewichts und gewann Gold. Verantwortlich für seine Leistung sei der verstorbene Staatschef Kim Jong-Il.

Gewichtheber Om: Neuer olympischer Rekord
Getty Images

Gewichtheber Om: Neuer olympischer Rekord


Hamburg - Der Gewichtheber Om Yun Chol hat bei den Olympischen Sommerspielen in London eine historische Bestleistung vollbracht. Der 20-jährige Nordkoreaner bewältige in der Klasse bis 56 Kilogramm ein Gewicht von 168 Kilogramm im Stoßen. Die bewegte Masse entspricht exakt dem Dreifachen seines Körpergewichts.

Insgesamt brachte Om 293 Kilogramm (Reißen 125/Stoßen 168) in die Wertung und gewann damit die Goldmedaille im olympischen Zweikampf. Top-Favorit Wu Jingbiao aus China musste sich mit Silber begnügen. Der Weltmeister kam auf 289 Kilogramm (133/156), Bronze ging an Walentin Hristow aus Aserbaidschan (286/127/159).

Om stößt mit seiner Leistung in einen elitären Kreis von nur vier Gewichthebern vor, denen es vor ihm gelungen ist, das Dreifache des eigenen Körpergewichts in die Höhe zu stemmen. Gleichzeitig verbesserte der Nordkoreaner mit diesem Versuch den alten olympischen Rekord des türkischen Goldmedaillengewinners Halil Mutlu.

Nach Einschätzung von Om hat er seine Stärke und den Rekord in erster Line dem verstorbenen nordkoreanischen Diktator Kim Jong-Il zu verdanken. "Ich glaube er hat auf mich aufgepasst. Es ist nur wegen ihm passiert."

Om überraschte mit seiner Vorstellung. Der Nordkoreaner startete seinen Wettkampf am Morgen in der Gruppe B, in der normalerweise, die nicht so stark eingeschätzten Athleten beginnen. Die Medaillenanwärter starteten erst um 20 Uhr. Doch keiner seiner Rivalen aus der leistungsstärkeren Gruppe A konnte Om noch übertrumpfen.

rei/AP/sid/dpa



insgesamt 3 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
alex_kidd 30.07.2012
1. Kim-Jong-Wachstumshormone
waren eher die Ursache für den Erfolg. Ich kann das ganze Elend nicht mehr sehen. Das ist kein Sport mehr sondern nur noch Werbung für die Pharmaindustrie.
lab61 30.07.2012
2. Witzfiguren
Zitat von sysopGetty ImagesDer Gewichtheber Om Yun Chol ist bei den Olympischen Sommerspielen in einen elitären Club vorgestoßen. Der Nordkoreaner stemmte das Dreifache seines Körpergewichts und gewann Gold. Verantwortlich für seine Leistung sei der verstorbene Staatschef Kim Jong-Il. http://www.spiegel.de/sport/sonst/0,1518,847047,00.html
Zitat: Nach Einschätzung von Om hat er seine Stärke und den Rekord in erster Line dem verstorbenen nordkoreanischen Diktator Kim Jong-Il zu verdanken. "Ich glaube er hat auf mich aufgepasst. Es ist nur wegen ihm passiert." Wenn man nicht gleichzeitg wüßte, wieviel Hunger und Leid hinter diesem Regime stecken, könnte man über solche Comic-Figuren, wie diesen - mich würde nicht wundern, hochgedopten - Phrasenwiedergabeautomaten nur herzlichst lachen.
audumbla 30.07.2012
3. Das Volk hungert ...
... und der Gewichtheber futtert Filetsteak.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.