Schwimmen Soni mit Weltrekord zur Goldmedaille

Rebecca Soni ist mit einem Weltrekord über 200 Meter Brust zur Goldmedaille geschwommen. Bereits in Peking 2008 hatte sie gewonnen. Über 100 Meter Freistil siegte Ranomi Kromowidjojo. Jenny Mensing ist hingegen über 200 Meter Rücken im Halbfinale gescheitert.

Schwimmerin Soni: Mit Weltrekord zum Titel
AFP

Schwimmerin Soni: Mit Weltrekord zum Titel


Hamburg - US-Brustschwimmerin Rebecca Soni gelang mit ihrem zweiten Weltrekord binnen 24 Stunden der Olympiasieg über die 200 Meter. Die 25-Jährige schlug nach 2:19,59 Minuten an und blieb damit noch einmal 41 Hundertstelsekunden unter ihrer Bestzeit vom Vortag (2:20,00).

Für Weltmeisterin Soni, die in London als erste Schwimmerin ihren Peking-Erfolg wiederholte, war es nach Silber über die halbe Distanz die zweite Medaille. Platz zwei belegte die Japanerin Satomi Suzuki (2:20,72) vor Vize-Weltmeisterin Julia Jefimowa aus Russland (2:20,92). Deutsche Schwimmerinnen waren auf dieser Strecke nicht am Start.

In Abwesenheit der im Halbfinale ausgeschiedenen Peking-Siegerin Britta Steffen hat sich Topfavoritin Ranomi Kromowidjojo den Olympiasieg über 100 Meter Freistil gesichert. Die niederländische Staffel-Weltmeisterin siegte in 53,00 Sekunden vor der Weißrussin Alexandra Herassimenja (53,38) und der Chinesin Tang Yi (53,44). Missy Franklin belegte in 53,64 Sekunden Platz fünf. Daniela Schreiber war als 15. wie Steffen (12.) im Halbfinale gescheitert.

Doppel-Europameisterin Jenny Mensing ist über 200 Meter Rücken im Halbfinale gescheitert. Die 26-Jährige belegte in 2:10,68 Minuten Gesamtrang 15. Sie blieb damit über zwei Sekunden über ihrem deutschen Rekord bei der DM im Mai. Mit der zweitbesten Zeit schwamm Franklin in 2:06,84 in den Endlauf. Die 17-Jährige hatte am Montag über 100 Meter ihre erste olympische Goldmedaille gewonnen.

jar/sid



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 5 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Christian Nolan 02.08.2012
1. Sollen wir auch an Rebecca Soni zweifeln?
Neues WR bei Rebecca Soni, auch Doping-Zweifel? Wie die Chinesin?
TS_Alien 02.08.2012
2.
Zitat von Christian NolanNeues WR bei Rebecca Soni, auch Doping-Zweifel? Wie die Chinesin?
Natürlich. Wieso denn nicht?
spon-facebook-1728004270 02.08.2012
3.
Bei den Amis gibt es für unsere Medien nie Zweifel an den Leistungen. Typisch. bt
TheBitterTruth 02.08.2012
4.
Zitat von TS_AlienNatürlich. Wieso denn nicht?
Weil sich bisher bei den offiziellen PKs nur die junge Chinesin die Frage gefallen lassen musste, ob sie jemals verbotene Mittel benutzt hat (auch nach negativem Dopingtest). Die Herren Phelps und Lochte oder die Damen Soni und Franklin dürfen sich hingegen fragen lassen, wie sie sich fühlen und wie sie das Wetter finden. Zweierlei Maß vom feinsten.
JerryFletcher 03.08.2012
5. Glückwunsch
bricht zweimal Weltrekord binnen 24 Stunden. Das ist schon wirklich klasse. Die nächste Dopingdiskussion kommt bei der nächsten chinesischen Schwimmgoldmedaille, wetten?
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.