Deutsches Olympiateam: Springreiter erreichen Einzel-Finale, Seitz wird Sechste am Stufenbarren

Die deutschen Springreiter Marcus Ehning und Meredith Michaels-Beerbaum haben den Sprung ins Finale des Einzelwettbewerbs geschafft. Turnerin Elisabeth Seitz wurde Sechste am Stufenbarren. Und: Lasersegler Simon Grotelüschen hat das letzte Rennen seiner Konkurrenz gewonnen.

Turnerin Seitz: Gute Vorstellung am Stufenbarren Zur Großansicht
DPA

Turnerin Seitz: Gute Vorstellung am Stufenbarren

Hamburg - Einen Tag nach dem vorzeitigen Aus im Mannschaftswettbewerb haben die deutschen Springreiter Marcus Ehning mit Plot Blue und Meredith Michaels-Beerbaum mit Bella Donna vorzeitig die vierte Runde und damit den ersten Final-Durchgang am Mittwoch (ab 13 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE) erreicht.

Beide blieben im Parcours fehlerfrei. Da die bisherigen Strafpunkte wie bei allen Reitern nach der dritten Runde am Montag gestrichen wurden, hat das Duo die Chance auf eine Medaille. Ausgeschieden sind hingegen Janne-Friederike Meyer und Christian Ahlmann. Meyer fiel mit insgesamt 21 Strafpunkten weit zurück und kündigte an, nicht mehr mit ihrem Pferd Lambrasco bei internationalen Großveranstaltungen an den Start gehen zu wollen.

Wasserspringer Patrick Hausding hat das olympische Halbfinale vom Drei-Meter-Brett erreicht. Er belegte im Vorkampf mit 477,15 Punkten den vierten Platz. Dagegen brach Stephan Feck den Wettkampf nach einem missglückten Sprung verletzt ab. Bester in der Konkurrenz war der Russe Ilja Sacharow mit 507,65 Punkten. Der Olympia-Zweite im Synchronspringen vom Brett gewann vor Olympiasieger He Chong. Der Chinese kam auf 500,90 Zähler, Dritter wurde der Amerikaner Troy Dumais, der 486,60 Punkte auf dem Konto hatte. Am Dienstag stehen Halbfinale und Finale an.

Die Volleyball-Männer haben ihre letztes Vorrundenspiel gegen Weltmeister Brasilien verloren. Das Team von Bundestrainer Vitel Heynen unterlag dem Favoriten 0:3 (21:25, 22:25, 19:25). Für Deutschland war die Partie bedeutungslos, schon zuvor war der Mannschaft der Einzug ins Viertelfinale gelungen. Die deutschen Volleyballer treffen am Mittwoch in der Runde der besten Acht auf Bulgarien.

Mittelgewichts-Boxer Stefan Härtel ist im Viertelfinale ausgeschieden. Der dreimalige deutsche Meister unterlag dem Briten Anthony Ogogo 10:15. Mit einem Sieg hätte Härtel Bronze sicher gehabt.

Bahnsprinterin Kristina Vogel hat im Londoner Velodrom die Chance auf ihre zweite Olympia-Medaille gewahrt. Die 21-Jährige, zusammen mit Miriam Welte Olympiasiegerin im Teamsprint, erreichte im Einzelsprint das Halbfinale. Im Viertelfinale bezwang sie die Litauerin Simona Krupeckaite in zwei Läufen. Am Dienstag (ab 16 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE) trifft Vogel auf Keirin-Olympiasiegerin Victoria Pendleton, die vor vier Jahren in Peking den Sprint für sich entschieden hatte.

Trotz des enttäuschenden Abschneidens der Springreiter-Mannschaft will die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) den Vertrag mit Bundestrainer Otto Becker um vier Jahre verlängern. "Wir würden gerne mit ihm weitermachen", sagte FN-Generalsekretär Soenke Lauterbach: "Das Abschneiden hier hat darauf keinen Einfluss, denn es war ja kein Desaster und keine Blamage." Das deutsche Team war überraschend als Zehnter der ersten Runde ausgeschieden.

Turnerin Elisabeth Seitz hat sich mit dem sechsten Platz am Stufenbarren von den Olympischen Sommerspielen verabschiedet. Die Deutsche erhielt 15,266 Punkte für ihre Übung. Seitz war die erste deutsche Turnerin seit 24 Jahren, die den Einzug in ein olympisches Stufenbarren-Finale geschafft hatte. Die Goldmedaille sicherte sich Alija Mustafina aus Russland, die sich mit einer perfekten Übung und 16,133 Punkten den Sieg holte.

Gewichtheber Jürgen Spieß ist in London hinter seinen Möglichkeiten geblieben. Der 28-Jährige stemmte 374 Kilogramm (172/202) im Olympischen Zweikampf und musste sich in der B-Gruppe der schwächer eingestuften Athleten mit dem dritten Platz zufrieden geben. Der frühere Europameister, dessen Bestleistung bei 391 Kilogramm liegt, scheiterte sowohl im Reißen als auch im Stoßen am letzten Gewicht.

Lasersegler Simon Grotelüschen hat sich trotz des Tagessieges im olympischen Medaillenfinale mit Rang sechs in seiner Bootsklasse begnügen müssen. Platz eins der Gesamtwertung und damit Gold sicherte sich der Australier Tom Slingsby. Der fünfmalige Weltmeister war mit klarer Führung in die letzte Wettfahrt gegangen.

rei/dpa/sid

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles zum Thema Olympische Sommerspiele 2012
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Zur Startseite
DPA

Medaillenspiegel

Platz Land Ges.
zum kompletten Medaillenspiegel
Deutsche Medaillenbilanz bei Olympischen Sommerspielen
Jahr Gold Silber Bronze Gesamt
1992 33 21 28 82
1996 20 18 27 65
2000 13 17 26 56
2004 13 16 20 49
2008 16 10 15 41
2012 11 19 14 44

London 2012: Die Twitter-Reporter
Fotostrecke
Olympische Sommerspiele 2012: Deutschlands Medaillenhoffnungen