Tennis in Rio Murray wiederholt Olympiasieg von London

Als erster Tennisprofi der Olympiageschichte hat Andy Murray zum zweiten Mal in Folge Gold im Einzel gewonnen. Gegen den starken Juan Martin del Potro fiel die Entscheidung erst nach vier Stunden.

Andy Murray
REUTERS

Andy Murray


Der britische Tennisstar Andy Murray hat zum zweiten Mal nach den Spielen von London 2012 olympisches Gold gewonnen. Der zweimalige Wimbledonsieger setzte sich im Finale von Rio de Janeiro gegen den Argentinier Juan Martin del Potro nach 4:02 Stunden 7:5, 4:6, 6:2, 7:5 durch. Bronze ging an Kei Nishikori (Japan), der den Spanier Rafael Nadal 6:2, 6:7 (1:7), 6:3 bezwang.

Murray wiederholte damit als erster Tennisprofi der Olympiageschichte seinen Einzel-Triumph. Selbst Steffi Graf war das nicht gelungen. Vier Jahre nach ihrer Goldmedaille gewann sie Silber.

Das umkämpfte Endspiel entschied der britische Fahnenträger mit seinem zweiten Matchball, als bei del Potro die Kräfte nachzulassen schienen. Der Argentinier hatte erst Ende Juni in Wimbledon sein Grand-Slam-Comeback gefeiert - nach zweieinhalbjähriger Pause wegen einer Handgelenksverletzung.

Der 27-Jährige kann trotz der Niederlage zufrieden sein. Er hatte unter anderem in der ersten Runde den Top-Favoriten Novak Djokovic aus dem Turnier geworfen.

Aus deutscher Sicht verlief das Turnier enttäuschend. Dustin Brown musste in der ersten Runde verletzt aufgegeben, Jan-Lennard Struff verlor sein Auftaktspiel. Philipp Kohlschreiber trat wegen einer Stressfraktur im Fuß zu seiner Zweitrundenpartie nicht an.

jan/dpa/sid



insgesamt 4 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
chuckal 15.08.2016
1. Phantastisch
Großer Sport. Und die Finalisten haben 6 Matches in 7 Tagen gespielt. Bei 2 Gewinnsätzen und 3 en im Finale. Murray hat außerdem noch Doppel und Mixed gespielt. Das muss mir mal einer erklären. Da läge doch jeder Fußballer auf der Intensiv. Geiles Finale. Vielleicht nicht hochklassig, aber kämpferisch erinnerte es an die gute, alte Zeit.
pirx64 15.08.2016
2. #1
Schon mal geprüft, wieviel Kilometer ein Tennisspieler in einem Match läuft? Ist nur so um die 5-6. Da lacht z.B. jeder Badminton Spieler drüber,. Vor allem sind die viel schneller unterwegs.
chuckal 15.08.2016
3. Schon klar
Zitat von pirx64Schon mal geprüft, wieviel Kilometer ein Tennisspieler in einem Match läuft? Ist nur so um die 5-6. Da lacht z.B. jeder Badminton Spieler drüber,. Vor allem sind die viel schneller unterwegs.
Ja stimmt. Ist doch eigentlich keine so tolle Leistung. Und die Fussballer laufen in 90 Minuten 10-12 km. Jetzt, wo Sie es sagen, merke ich es auch. Langweilig.
thrashmail 15.08.2016
4.
Zitat von chuckalJa stimmt. Ist doch eigentlich keine so tolle Leistung. Und die Fussballer laufen in 90 Minuten 10-12 km. Jetzt, wo Sie es sagen, merke ich es auch. Langweilig.
... und erst der Marathonläufer ! 42 KM in gerade mal 2 Stunden ! - Da kann ein Tennisspieler gleich im Bett bleiben. :-)
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.