Hockey-Herren im Halbfinale Treffer in allerletzter Sekunde

Die deutschen Hockey-Herren haben bei den Olympischen Spielen das Halbfinale erreicht - obwohl sie fünf Minuten vor Schluss noch 0:2 zurücklagen.

Der doppelte Torschütze Moritz Fürste (M.)
Getty Images

Der doppelte Torschütze Moritz Fürste (M.)


Trainer Valentin Altenburg hatte bereits seine Tafel in der Hand. Der 35-jährige Chef der deutschen Hockey-Herren war mit Gedanken schon im Penaltyschießen, als sein Team den letzten Angriff startete. Über die rechte Seite Neuseelands ging es Richtung Schusskreis, auf der Uhr tickten die Sekunden runter. Der letzte Pass erreichte Florian Fuchs, zwei Sekunden waren noch zu spielen - und der 24-Jährige überwand aus kurzer Distanz den neuseeländischen Torwart James Coughlan zum 3:2-Sieg.

Dass Fuchs überhaupt die Chance zum Siegtreffer bekam, war fünf Minuten vor Spielende nicht abzusehen. Das deutsche Team, Olympiasieger 2008 und 2012, tat sich schwer, lag nach einem Treffer von Hugo Inglis (18. Minute) zurück und schien konfus. Als Neuseeländer Shea McAleese dann auch noch per Strafecke erhöhte (49.), stand die große deutsche Goldhoffnung vor dem Aus.

Trainer Altenburg entschied sich sechs Minuten vor Schluss, Torhüter Nicolas Jacobi zugunsten eines weiteren Feldspielers aus dem Tor zu nehmen. Damit leitete er gegen die tief stehenden Defensivkünstler aus Neuseeland die Wende ein. Deutschland agierte nun druckvoller und kam immer wieder zu Strafecken. Kapitän Moritz Fürste verkürzte mit einer solchen Ecke auf 1:2 (56.).

Doch das Zittern ging weiter. Coughlan parierte eine weitere Strafecke von Mats Grambusch und so war es wieder Fürste, der 48 Sekunden vor der Schlusssirene zum 2:2 traf. Jacobi ging zurück ins Tor, auch um sich mental auf das anstehende Penaltyschießen vorzubereiten. Dann kam Fuchs und sorgte für den umjubelten Halbfinaleinzug.

Es war bereits der dritte Last-minute-Treffer der deutschen Mannschaft bei diesen Sommerspielen. In den Gruppenspielen hatte Christopher Rühr 4,7 Sekunden vor Schluss den 2:1-Sieg gegen Indien gesichert und beim 4:4 gegen Argentinien war es Mathias Müller, der mit 8,9 Sekunden auf der Uhr das Remis sicherte. Nun wird es ein zweites Spiel gegen die Argentinier geben, die Südamerikaner sind mit dem 2:1-Erfolg gegen Spanien erstmals in ein olympisches Halbfinale (Dienstag, 22 Uhr MESZ, Liveticker SPIEGEL ONLINE) gestürmt.

krä



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.