Olympia 2016 Deutschlands Hockey-Frauen stehen im Halbfinale

Durch einen verdienten Sieg gegen die USA stehen die Hockey-Frauen in der Runde der letzten Vier. Erstmals seit zwölf Jahren könnten sie eine olympische Medaille gewinnen.

Deutschlands Hockey-Nationalmannschaft der Frauen
AP

Deutschlands Hockey-Nationalmannschaft der Frauen


Die deutschen Hockey-Frauen sind ins Halbfinale des olympischen Turniers eingezogen. Die Mannschaft von Bundestrainer Jamilon Mülders besiegte die favorisierten USA 2:1 (2:0). Damit hat das Team seit dem Gewinn der Goldmedaille 2004 in Athen erstmals wieder die Chance auf olympisches Edelmetall.

Deutschland startete gut in die Partie: Marie Mävers (8. Minute) und Lisa Altenburg (14.) brachten Deutschland schon früh in Führung. Die USA, die eine starke Vorrunde gespielt hatten, wirkten überrascht vom aggressiven Auftreten des Gegners. Und wenn es für die Deutschen dann doch einmal brenzlig wurde, war die in Rio bislang enorm starke Torhüterin Kristina Reynolds auf dem Posten (22., 25.).

Auch in der zweiten Halbzeit ließ Deutschland nicht nach und blieb lange ohne Gegentor. Erst in der 57. Minute kamen die US-Damen heran. Katelyn Falgowski wurde der Treffer zum 1:2 gutgeschrieben, eigentlich hatte die deutsche Spielerin Anne Schröder ins eigene Tor getroffen. Deutschland geriet noch kurz in Bedrängnis, aber am Ende reichte die knappe Führung.

Im Halbfinale wartet am Mittwoch entweder der große Goldfavorit Niederlande, der bereits in der Vorrunde gegen die Deutschen gewonnen hatte, oder Argentinien. Das zweite Viertelfinale steigt in der Nacht ab 1.30 Uhr (Liveticker SPIEGEL ONLINE). Am Vortag waren bereits die Männer durch einen dramatischen Sieg gegen Neuseeland ins Halbfinale eingezogen.



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.