+++ Finale Luftgewehrschießen +++ Niccolo Campriani holt Gold

Was machen die denn da? Bei Olympia kann man schräge Sportarten beobachten. Im Liveblog von SPIEGEL ONLINE erfahren Sie täglich alles Wichtige über einen Exoten-Wettbewerb. Jetzt: Das Finale im Luftgewehrschießen.


Inzwischen hat es auch den Weißrussen Illia Charheika erwischt. 121,6 Ringe nach zwölf Schüssen reichen nur zum sechsten Platz. "Da pabatshennya!" sagt man wohl auf weißrussisch. Auf Wiedersehen!
Auf Rang zwei liegt mit Vladimir Maslennikov ein Russe. Die International Shooting Sport Federation (ISSF) hat ihn also offensichtlich gründlich durchleuchtet und als sauberen Athleten eingestuft. Selbstverständlich ist das nicht, denn auch im Schießsport wird gedopt. Den prominentesten Dopingfall der vergangenen Jahre gab es bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking, als der Nordkoreaner Jong-Su Kim seine Silber- und Bronzemedaille (Luftpistole und Freie Pistole) zurückgeben musste, weil ihm blutdrucksenkende Beta-Blocker nachgewiesen worden waren.
Für Petar Gorsa gilt: Nach zehn Schuss ist Schluss! Der Kroate kommt auf insgesamt 101,0 Ringe und darf sein Gewehr deswegen beiseite stellen. 
Den besten Eindruck macht bislang Tsarkovs Landsmann Serhiy Kulish, der die Konkurrenz anführt. Niccolo Campriani kann bisher nicht an seine starke Leistung aus der Qualifikation anknüpfen und liegt in der Zwischenwertung auf dem vierten Platz.


© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.