Olympische Sommerspiele Hockey-Männer feiern Last-minute-Sieg gegen Indien

Große Erlösung für die deutschen Hockey-Männer: In einem engen Spiel setzte sich die Mannschaft gegen Indien durch. Die Entscheidung fiel knapp fünf Sekunden vor dem Ende.

Deutsche Hockey-Nationalmannschaft
AFP

Deutsche Hockey-Nationalmannschaft


Zweites Spiel, zweiter Sieg: Die deutsche Hockey-Nationalmannschaft der Männer hat im Gruppenspiel gegen Indien 2:1 gewonnen. Den entscheidenden Treffer erzielte Christopher Rühr 4,7 Sekunden vor der Schlusssirene. Damit hat das Team von Trainer Valentin Altenburg weiter sehr gute Chancen aufs Viertelfinale.

"Es war am Ende eine Willensfrage", sagte Rühr und ergänzte: "Das Siegtor zu schießen fühlt sich unglaublich an. Es geht aber vor allem um die drei Punkte und um das Signal an die Gegner, dass die Deutschen erst geschlagen sind, wenn sie im Bus sitzen."

Nach dem klaren 6:2-Auftakterfolg gegen Kanada tat sich Deutschland gegen Indien, das sein erstes Spiel ebenfalls gewonnen hatte, phasenweise sehr schwer. Stürmer Niklas Wellen traf in der 18. Minute zur Führung für die Auswahl des Deutschen Hockey-Bundes (DHB). Der Vorsprung hielt jedoch nicht lang. In Folge einer Strafecke glich Rupinder Singh aus (23.).

Danach war das DHB-Team mit dem Unentschieden durchaus gut bedient. Indien war dem Tor näher als Deutschland. Dann kam die Rettung durch Rühr: Mit einer starken Einzelleistung setzte er sich gegen die indische Defensive durch und erzielte den späten Siegtreffer.

In den verbleibenden Vorrundenspielen trifft Deutschland schon am Dienstag (17.30 UHR MESZ, Liveticker SPIEGEL ONLINE) auf Irland, am Donnerstag (17.30 UHR MESZ, Liveticker SPIEGEL ONLINE) auf Argentinien und am Freitag (18.30 UHR MESZ, Liveticker SPIEGEL ONLINE) auf den Erzrivalen Niederlande. In der Sechsergruppe erreichen die ersten vier Mannschaften die K.-o.-Runde. Sowohl 2008 als auch 2012 hatte das DHB-Team bei den Olympischen Spielen Gold gewonnen.

Deutsches Frauen-Team besiegt Neuseeland

Auch die deutschen Frauen waren erfolgreich: Gegen Neuseeland feierten sie einen 2:1-Erfolg und damit den ersten Sieg der Vorrunde. Die Entscheidung besorgte Anne Schröder (44. Minute) per Strafecke. Zuvor hatte Pia Oldhafer (22.) den 0:1-Rückstand durch Petrea Webster ausgeglichen.

Deutschland hat damit bisher in zwei Spielen vier Punkte gesammelt. Auch bei den Frauen qualifizieren sich vier von sechs Teams am Ende der Gruppenphase fürs Viertelfinale. Am Mittwoch (17.30 Uhr MESZ, Liveticker SPIEGEL ONLINE) trifft die deutsche Mannschaft in ihrem dritten Turnierspiel auf Südkorea.

aev/sid



insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Es sei gesagt... 08.08.2016
1. Schade,
ich habe den Artikel gelesen, aber er packt mich einfach nicht. Doping und Korruption haben Olympia kaputt gemacht und mein Interesse an den Spielen erlahmen lassen.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.