NBA: Orlando Magic trennen sich von Trainer Van Gundy

Reaktion auf das Erstrundenaus in den NBA-Playoffs: Trainer Stan Van Gundy ist nicht mehr für das Team der Orlando Magic verantwortlich. Auch General Manager Otis Smith muss sich einen neuen Arbeitgeber suchen.

NBA-Trainer Van Gundy: Playoff-Erstrundenaus mit Orlando Magic Zur Großansicht
AP

NBA-Trainer Van Gundy: Playoff-Erstrundenaus mit Orlando Magic

Hamburg - Die Orlando Magic haben sich nach dem frühen Playoff-Erstrundenaus in der NBA von ihrem Trainer Stan Van Gundy getrennt. Zudem einigte sich der Basketball-Club aus Florida mit General Manager Otis Smith auf eine Trennung. Das teilten die Magic auf ihrer Internetseite mit.

"Das sind schreckliche Tage in diesem Geschäft, aber wir denken es ist an der Zeit für eine neue Führung und neue Stimmen", sagte Geschäftsführer Alex Martins.

Die Mannschaft von Superstar Dwight Howard war nach der Rückenverletzung ihres Centers zum Auftakt der Playoffs in der nordamerikanischen Profiliga 1:4 gegen die Indiana Pacers ausgeschieden. Van Gundy hatte das Team 2007 übernommen und seitdem jedes Jahr in die K.o.-Runde geführt. Sein Verhältnis zu Howard galt zuletzt als belastet. Van Gundys Vertrag lief bis 2013.

jar/dpa

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles zum Thema NBA
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren
NBA-Playoffs - 2. Runde
WESTERN CONFERENCE
SAN ANTONIO (1) - LA Clippers (5) 4:0
OKLAHOMA (2) - LA Lakers (3) 4:1

EASTERN CONFERENCE
MIAMI (2) - Indiana (3) 4:2
BOSTON (4) - Philadelphia (8) 4:3


Modus: Best of seven (in Klammern die Platzierung nach der regulären Saison)

Fotostrecke
NBA in Zahlen: Die Liga der Superlative

Die Stanley-Cup-Sieger seit 2000*
Jahr Gewinner Saison-MVP
2014 Los Angeles Sidney Crosby
2013 Chicago Alexander Owetschkin
2012 Los Angeles Jewgeni Malkin
2011 Boston Corey Perry
2010 Chicago Henrik Sedin
2009 Pittsburgh Alexander Owetschkin
2008 Detroit Alexander Owetschkin
2007 Anaheim Sidney Crosby
2006 Carolina Joe Thornton
2004 Tampa Martin St. Louis
2003 New Jersey Peter Forsberg
2002 Detroit José Théodore
2001 Colorado Joe Sakic
2000 New Jersey Chris Pronger
*2004/2005 fiel die komplette Saison wegen eines Tarifstreits zwischen Team-Besitzern und Spielern aus