Frühjahrsklassiker Paris-Roubaix Radprofi Goolaerts nach Sturz in Lebensgefahr

Der belgische Radprofi Michael Goolaerts ist beim Frühjahrsklassiker Paris-Roubaix schwer gestürzt. Sein Zustand soll ernst sein.


Michael Goolaerts hat beim Radrennen Paris-Roubaix einen schweren Sturz erlitten und befindet sich in einem ernsten Zustand. Das teilte die medizinische Abteilung der Rennorganisation ASO mit.

Der belgische Fahrer war auf dem zweiten Kopfsteinpflaster-Sektor Briastre gestürzt. TV-Aufnahmen deuten an, dass er reanimiert werden musste. Die Nachrichtenagentur AFP berichtete unter Berufung auf Feuerwehrleute, dass Goolaerts bewusstlos am Straßenrand lag und von Ersthelfern versorgt werden musste.

Der 23-Jährige wurde per Helikopter ins Krankenhaus von Lille gebracht. "Es gibt noch keine Neuigkeiten von Michael Goolaerts", sagte sein Team Veranda's Willems-Crelan in einem Statement. Wie Goolaerts genau zu Fall kam, ist noch unklar.

Das Rennen gewann Weltmeister Peter Sagan, der bei seiner Zieleinfahrt noch keine Information über den schweren Sturz von Goolaerts hatte.

tip/dpa/sid/AP

Mehr zum Thema


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.