Davis Cup Kohlschreiber sichert DTB den Klassenerhalt

Deutschland bleibt in der Weltgruppe des Tennis-Davis-Cups. Philipp Kohlschreiber gewann den entscheidenden dritten Punkt gegen die Dominikanische Republik. Zuvor hatte er bereits sein erstes Einzel und im Doppel gewonnen.

DTB-Profi Kohlschreiber: Den entscheidenden Punkt gesichert
AFP

DTB-Profi Kohlschreiber: Den entscheidenden Punkt gesichert


Philipp Kohlschreiber hat das deutsche Tennis-Team in Santo Domingo zum Klassenerhalt geführt. Der Weltranglisten-34. gewann auch das Spitzeneinzel in der Dominikanischen Republik gegen Victor Estrella Burgos souverän 6:4, 6:1, 6:2 und wurde mit dem dritten Dreisatz-Sieg bei seinem dritten Auftritt am Wochenende endgültig zum deutschen Matchwinner. Beim Stand von 3:1 für die Gäste war dank Kohlschreiber das letzte Einzel ohne Bedeutung.

"Wie er sich hier präsentiert, ist sensationell", sagte Michael Kohlmann, der seit seiner Amtsübernahme als Teamkapitän keinerlei Probleme mit seiner Nummer eins hatte - im Gegensatz zu seinen Vorgängern.

Im Frühjahr 2014 hatte Kapitän Carsten Arriens nach endlosen Ränkespielchen Kohlschreiber aus dem Team geworfen, stolperte dann aber selbst über die Personalie und wurde nach einem missratenen Versöhnungsversuch entlassen.

In der Dominikanischen Republik war von alledem nichts zu sehen, Kohlschreiber präsentierte sich auf und neben dem Platz als Musterprofi. Nach seinem souveränen Dreisatzsieg zum Auftakt gegen José Hernández-Fernandez und dem ebenso sicheren Doppel-Erfolg an der Seite von Philipp Petzschner lieferte er auch am Sonntag ein Match ohne Fehl und Tadel ab - und brachte dem Weltranglisten-57. Estrella Burgos die erste Heimniederlage seit mehr als fünf Jahren bei.

aha/sid



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
countrushmore 20.09.2015
1.
Ohne Kohlschreiber wäre das deutsche Davis-Cup-Team ein Häufchen Elend.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.