Ex-Toursieger Wiggins verlässt Rennstall Sky

Abgang eines Großen: Der Brite Bradley Wiggins wird nur noch bis April für seinen Rennstall Sky fahren. Der Tour-de-France-Sieger von 2012 will sich danach rein auf den Bahnradsport konzentrieren.

Olympia- und Toursieger Wiggins: Künftig nur noch Bahnradsport
AP

Olympia- und Toursieger Wiggins: Künftig nur noch Bahnradsport


Hamburg - Der erste britische Tour-de-France-Sieger Bradley Wiggins wird nur noch bis Ende April 2015 für das Team Sky fahren. Wie der britische Radrennstall am Montag mitteilte, verlängerte Wiggins seinen Vertrag um vier Monate. Seine Abschied gibt er beim Eintagesklassiker Paris-Roubaix.

Anschließend möchte der 34-Jährige seinen Fokus auf den Bahnradsport richten und sich gezielt auf die Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro vorbereiten. "Jeder weiß, was mir das Team bedeutet, und ich bin froh, die Farben des Rennstalls noch bis Ende April repräsentieren zu dürfen", wird Wiggins in der Mitteilung des Sky-Teams zitiert.

Der vierfache Olympiasieger Wiggins war 2010 eines der Gründungsmitglieder des Team Sky, mit dem er 23 Siege feierte. Im Jahr 2012 gewann er die Tour de France und das olympische Zeitfahren auf der Straße in London. Auf der Bahn holte er 2004 und 2008 insgesamt dreimal Olympia-Gold.

aha/dpa



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.