Radsport-WM Worrack und Brennauer gewinnen Gold im Teamzeitfahren

Optimaler Auftakt für den Bund Deutscher Radfahrer: Bei der Weltmeisterschaft in Italien haben Trixi Worrack und Lisa Brennauer Gold geholt. Die beiden siegten mit ihrem Team Specialized-Lululemon im Teamzeitfahren. Worrack konnte ihren Titel damit verteidigen.

Profi Worrack: WM-Gold in der Toskana
DPA

Profi Worrack: WM-Gold in der Toskana


Hamburg - Trixi Worrack und Lisa Brennauer haben bei den Straßenrad-Weltmeisterschaften in der Toskana einen glänzenden Start erwischt. Die Radsportlerinnen gewannen mit dem Team Specialized-Lululemon im Mannschaftszeitfahren Gold. Die sechs Fahrerinnen der US-Equipe setzten sich über 42,8 Kilometer von Pistoia nach Florenz in 51:10 Minuten souverän vor Rabobank aus den Niederlanden (52:21) und Orica-AIS aus Australien (52:44) durch. Specialized verteidigte damit den Titel aus dem Vorjahr erfolgreich - auch damals gewann Worrack.

Für sie war es am Sonntag die dritte WM-Medaille bei der Frauenelite. 2006 hatte die 31-Jährige im Straßenrennen Silber geholt. Worrack wird für den Bund Deutscher Radfahrer (BDR) neben der Deutschen Meisterin Brennauer im Einzelzeitfahren am Dienstag und auch dem Straßenrennen am Samstag an den Start gehen.

Am Sonntagnachmittag starteten die Firmenteams der Männer. Die Strecke führte über 57,2 Kilometer von Montecatini Terme nach Florenz. Die belgische Mannschaft Omega Pharma-Quick Step geht angeführt von Zeitfahrweltmeister Tony Martin als Titelverteidiger ins Rennen.

joe/dpa/sid



© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.