Ehrung in Baden-Baden Holtmeyer und Melzer Trainer des Jahres

Große Ehre für Ralf Holtmeyer und Hans Melzer: Sie wurden als Trainer des Jahres ausgezeichnet. Unter Holtmeyers Regie gewannen die Ruderer des Deutschland-Achters 36 Rennen in Folge und wurden Olympiasieger. Melzer führte die Vielseitigkeitsreiter zu Doppel-Gold in London.

Ruder-Trainer Holtmeyer: Gold mit dem Deutschland-Achter in London
Getty Images

Ruder-Trainer Holtmeyer: Gold mit dem Deutschland-Achter in London


Hamburg - Ralf Holtmeyer und Hans Melzer sind vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) als Trainer des Jahres ausgezeichnet worden. Der 56-Jährige Ruder-Coach Holtmeyer wurde für seinen Erfolg mit dem Deutschland-Achter geehrt, den er bei den Olympischen Spielen in London zur Goldmedaille geführt hatte. Er hatte das Boot nach dem enttäuschenden Abschneiden bei den Spielen 2008 in Peking (Aus im Vorlauf) übernommen. Seitdem ist die Crew in 36 Rennen ungeschlagen geblieben, gewann unter anderem drei Weltmeistertitel und als Krönung Gold in London.

Melzer, 61, betreut seit 2001 die deutschen Vielseitigkeitsreiter und gewann mit ihnen bei Olympia dieses Jahr jeweils Gold mit der Mannschaft sowie durch Michael Jung im Einzel. Bereits 2008 hatten Melzers Athletinnen und Athleten in Peking Doppel-Gold geholt. Einzel-Olympiasieger wurde damals Hinrich Romeike.

"Hans Melzer und Ralf Holtmeyer sind vorbildliche Trainer. Sie haben nicht nur überragende Erfolge über viele Jahre hinweg erzielt, sondern mehrere Generationen von Athleten auch menschlich geprägt", sagte DOSB-Präsident Thomas Bach am Sonntagabend bei der Auszeichnung in Baden-Baden. Die Ehrung wurde zum zweiten Mal im Rahmen der Auszeichnung zum Sportler des Jahres durchgeführt, wo sich Robert Harting, Magdalena Neuner und der Ruder-Achter durchsetzten.

Eine neunköpfige Jury unter Bachs Vorsitz traf die Entscheidung über die Trainer des Jahres. Neben dem DOSB-Präsidenten gehörten Christa Thiel, DOSB-Vizepräsidentin Leistungssport, Ilse Ridder-Melchers, DOSB-Vizepräsidentin Frauen und Gleichstellung, Ex-Handball-Bundestrainer Heiner Brand, der ehemalige Bob- und Skeleton-Bundestrainer Raimund Bethge, Werner Klatten, Aufsichtsratsvorsitzender der Stiftung Deutsche Sporthilfe, Tina Theune, die ehemalige Bundestrainerin der Fußball-Frauen, Ex-Ruder-Weltmeister Christian Schreiber und DOSB-Leistungssportdirektor Bernhard Schwank dem Gremium an. Die Auszeichnung Trainer des Jahres wird seit 2006 vergeben.

ham/sid



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.